SpaceTweetups

Erstes europäisches Raumfahrt-Tweetup von DLR und ESA

Freitag, 29. Juli 2011

  • Großes Interesse am Tag der Luft- und Raumfahrt 2009

    Mehr als 100.000 Menschen kamen zum Tag der Luft- und Raumfahrt 2009 und erlebten Forschung zum Anfassen. Der Astronauten-Corps des EAC war vor Ort, ebenso wie der Airbus A380.

  • Astronauten-Corps der ESA mit Prof. Johann-Dietrich Wörner

    Der Astronauten-Corps der ESA war am Tag der Luft- und Raumfahrt 2009 mit dabei.

  • Flugzeuge auf der Zulu-Platte

    Beim Tag der Luft- und Raumfahrt 2009 des DLR war unter anderem der Airbus A380 und das DLR-Forschungsflugzeug A320 ATRA in Köln.

loading
 

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Europäische Weltraumorganisation (ESA) laden 60 Twitter-Follower zum SpaceTweetup ein – dem ersten europäischen Raumfahrt-Tweetup, das als Teil des Tags der Luft- und Raumfahrt am Sonntag, 18. September 2011 in Köln stattfindet. Ein Tweetup ist ein Treffen von Benutzern der Social Media-Plattform Twitter. Dieses erste Raumfahrt-Tweetup von DLR und ESA ermöglicht es den Teilnehmern, mehr über die europäische Luft- und Raumfahrt zu lernen.

Der Tag der Luft- und Raumfahrt findet alle zwei Jahre beim DLR in Köln statt und wird zusammen mit dem Europäischen Astronautentrainingszentrum (EAC), dem Flughafen Köln-Bonn und der Luftwaffe ausgerichtet. Zu den Präsentationen von DLR, ESA und ihren Partner werden die Tweetup-Teilnehmer exklusiven Zugang haben.

Geplante Programmpunkte des SpaceTweetup sind:

  • Begrüßung durch DLR- und ESA-Social Media-Manager Marco Trovatello und Fulvio Drigani
  • Keynote von NASA Social Media-Managerin Stephanie Schierholz
  • Treffen mit europäischen Astronauten
  • Fragerunde mit dem ehemaligen ESA-Astronauten und heutigen ESA-Direktor Thomas Reiter
  • Fragerunde mit deutschen und amerikanischen SOFIA-Wissenschaftlern 
  • Touren:
    • Europäisches Astronautentrainingszentrum (EAC) der ESA
    SOFIA, die in einer umgebauten Boeing 747SP integrierte fliegende Sternwarte von NASA und DLR
    • Airbus A380, das größte Passagierflugzeug der Welt
    • A300 Zero-G, mit dem DLR und ESA Parabelflüge für Mikrogravitationsforschung durchführen
    • DLR-Forschungsinstitute und -Einrichtungen
  • Treffen mit den Social Media-Teams von DLR und ESA sowie anderen europäischen Spacetweeps
  • Vorträge von und Fragerunden mit Wissenschaftlern und Projektmanagern von DLR und ESA

Das SpaceTweetup wird in einem gesonderten Zelt in der Nähe des EAC stattfinden. Den Teilnehmern stehen Arbeitsplätze, kostenloses und frei zugängliches WLAN sowie Verpflegung zur Verfügung.

Anmeldung bis 5. August

Das Tweetup ist für Twitter-Benutzer gedacht, die DLR- und ESA-Kanälen wie @DLR_de, @DLR_en, @ESA, @ESAoperations, @ESAScience, @ESA_DE, @ESA_IT oder @ESA_ES folgen. Ziel des gemeinsamen DLR-ESA-Tweetups ist es sowohl, den Teilnehmern einen exklusiven und einzigartigen Einblick die Welt der Luft- und Raumfahrt zu gewähren als auch die sonst meist nur digital vernetzten raumfahrtinteressierten Twitter-Benutzer (SpaceTweeps) an einem Ort zu versammeln, damit sie sich direkt austauschen können.

Die Anmeldung unter http://www.DLR.de/SpaceTweetup ist ab sofort möglich. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 60 begrenzt. Darüber hinausgehende Anmeldungen werden auf einer Warteliste platziert. Pro Person ist ein Anmelde-Vorgang notwendig. Bitte melden Sie sich nicht mehrfach an. Alle Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Weder DLR noch ESA können für Reise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten aufkommen. Das SpaceTweetup findet am Sonntag, 18. September 2011 von 9.00 bis 18.00 Uhr auf dem Gelände des DLR in Köln statt. Das Tweetup wird überwiegend auf Englisch stattfinden. Fragen und Tweets sind in jeder Sprache willkommen.

Der Twitter-Account für dieses Tweetup is @SpaceTweetup. Das Hashtag lautet #SpaceTweetup. DLR und ESA werden sowohl über das Hashtag als auch über den Account Neuigkeiten zu dem Event verbreiten.

Zusagen

Die Anmeldefrist endet am Freitag, 5. August um 12.00 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit. Nach der Verarbeitung der Anmeldungen werden wir Zusage-Emails an die Teilnehmer versenden, sowie zusätzliche Informationen an diejenigen auf der Warteliste. Dies wird etwa Mitte August passieren. Wir informieren Sie auf Twitter unter @SpaceTweetup über den aktuellen Stand. Zusagen sind nicht übertragbar.

Weitere Fragen? Schreiben Sie an Spacetweetup@gmail.com

Zuletzt geändert am:
25.08.2011 09:11:59 Uhr

Kontakte

 

Henning Krause
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation

Tel.: +49 2203 601-2502

Fax: +49 2203 601-3249
Marco Trovatello
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Abteilungsleiter Crossmedia

Tel.: +49 2203 601-2164

Fax: +49 2203 601-3249