LamAiR: Positiver Effekt durch negative Pfeilung

Bis 2020 sollen Flugzeuge 50 Prozent sparsamer werden. Im Projekt LamAiR (Laminar Aircraft Research) hat das DLR eine Passagierflugzeugkonfiguration mit vorwärts gepfeiltem Flügel entwickelt, welche zur Erreichung dieses Ziels beitragen kann. Die Vorpfeilung ermöglicht eine größtenteils laminare, das heißt turbulenzarme, Umströmung der Tragflügel, was zu einer deutlichen Verringerung des Luftwiderstands führt. Zur Ermittlung des dynamischen Flugverhaltens einer solchen Flugzeugkonfiguration wurde im Rahmen des Projekts NumEx eine Windkanalmesskampagne mit einem skalierten Modell durchgeführt.

Zuletzt geändert am: 10.08.2012 11:27:48 Uhr

URL dieses Artikels

  • http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10660/1147_read-4498/

LamAiR: Positiver Effekt durch negative Pfeilung

LamAiR: Positiver Effekt durch negative Pfeilung

Im Projekt LamAiR hat das DLR eine Passagierflugzeugkonfiguration mit vorwärts gepfeiltem Flügel entwickelt.

Links

  • DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
    (http://www.dlr.de/as)
  • DLR-Institut für Bauweisen- und Konstruktionsforschung
    (http://www.dlr.de/bk)