MLT: Miniaturisiertes Laserkommunikationsterminal für die Luftfahrt

loading
 

Kommunikation per Laser für Flugzeuge und unbemannte Flugplattformen (UAV) wird im DLR seit über fünf Jahren erforscht. In einer Vielzahl von Flugkampagnen auf dem Forschungsflugzeug Do228 wurde der Einsatz dieser Technologie erfolgreich gezeigt und ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Mit Laserkommunikation können Datenraten von mehr als 1 Gbps erreicht werden, die mit konventioneller Funkübertragung nicht möglich sind. Ein 2010 erstmals auf der ILA gezeigter Prototyp für den Highspeed-Datenlink zwischen Flugzeugen oder vom Flugzeug zur Bodenstation wurde inzwischen zu einem miniaturisierten Laserkommunikationsterminal (MLT-20) mit einer optischen Apertur von 20 Millimeter weiterentwickelt. Bei einem Gewicht von unter fünf Kilogramm bieten sich Einsatzmöglichkeiten in einer Vielzahl von Flugszenarien an.

Zuletzt geändert am:
14.08.2012 11:31:26 Uhr