Mit MERTIS zum Merkur

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • MERTIS: MErcury Radiometer and Thermal Infrared Spectrometer

    MERTIS: MErcury Radiometer and Thermal Infrared Spectrometer

    Im Jahr 2015 soll die ESA-Mission BepiColombo zum Merkur starten. Mit dabei ist MERTIS (MErcury Radiometer and Thermal Infrared Spectrometer), ein weltweit einmaliges optisches Instrument mit neuesten Infrarot-Technologien. Das DLR und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster entwickeln das Instrument zusammen mit deutschen Industrieunternehmen. Auch polnische Wissenschaftler sind beteiligt. 2013 soll MERTIS an die ESA zur Integration auf den Satelliten ausgeliefert werden.

Im Jahr 2015 geht die europäische Raumfahrtmission der ESA BepiColombo auf die Reise zum Merkur, dem sonnennächsten Planeten. Nach sechs Jahren im All wird der Satellit in die Umlaufbahn des Merkur einschwenken und ab 2022 den bis zu 470 Grad Celsius heißen Planeten mindestens ein Jahr lang erkunden. Die von verschiedenartigen Instrumenten gewonnenen und zur Erde übertragenen Daten werden Wissenschaftlern neue Erkenntnisse über die Zusammensetzung und die Eigenschaften des Merkurs bringen. Mit dabei ist MERTIS (MErcury Radiometer and Thermal Infrared Spectrometer), ein weltweit einmaliges optisches Instrument mit neuesten Infrarot-Technologien. Das DLR und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster entwickeln das Instrument zusammen mit deutschen Industrieunternehmen. Auch polnische Wissenschaftler sind beteiligt. 2013 soll MERTIS an die ESA zur Integration auf den Satelliten ausgeliefert werden.

Zuletzt geändert am:
14.08.2012 13:41:10 Uhr