Wiedereintritt mit der EXPERT-Nasenkappe

  • EXPERT%2dNasenkappe EXPERT%2dNasenkappe

    EXPERT-Nasenkappe

    Bei der EXPERT-Weltraumkapsel der ESA geht es um den Wiedereintritt von Raumfahrzeugen in die Erdatmosphäre. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat die faserkeramische Nasenkappe für EXPERT entwickelt. Diese muss extremen Temperaturen von circa 2100 Grad Celsius an der Außenseite aushalten.

loading
 

Bei der EXPERT-Weltraumkapsel der ESA geht es um den Wiedereintritt von Raumfahrzeugen in die Erdatmosphäre. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat die faserkeramische Nasenkappe für EXPERT entwickelt. Diese muss extremen Temperaturen von circa 2100 Grad Celsius an der Außenseite aushalten. Gefertigt ist die Nasenkappe deshalb aus keramischen Werkstoffen, die im Vergleich zu metallischen wesentlich hitzebeständiger, extrem leicht und auch bei hohen Temperaturen formstabil sind. Ziel der Mission ist es, qualitativ hochwertige Daten zur Aerothermodynamik des Wiedereintritts zu sammeln. So ist die EXPERT-Kapsel mit 14 Experimenten ausgerüstet, die während des Fluges durch die Atmosphäre Messungen durchführen. Wichtige Instrumente sind vor allem in die Nase der Raumkapsel integriert. Die Kapsel wurde bereits vollständig integriert, umfangreich getestet und ist bereit für den Flug. Der Start von EXPERT ist für 2013 geplant.

Zuletzt geändert am:
17.08.2012 16:03:59 Uhr