Asteroidenabwehr mit NEOShield

Wie groß ist die Gefahr, dass die Erde mit einem Asteroiden kollidiert? Und was könnten wir unternehmen, wenn sich herausstellt, dass ein die Erdbahn kreuzender Asteroid, einer der über 8000 bekannten "Near-Earth Objects" (NEOs), auf Kollisionskurs mit unserer kosmischen Heimat ist? Auch wenn derzeit kein Anlass zur Sorge besteht: Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich das Projekt NEOShield, in dem 13 Partner aus Forschung und Industrie unter der Führung des DLR vereint sind. Durchaus realistisch ist beispielsweise die Idee, die Bahn eines solchen Asteroiden ein klein wenig zu verändern - NEOShield sucht hier nach Möglichkeiten. Gefördert wird die Initiative über dreieinhalb Jahre von der Europäischen Union.

Zuletzt geändert am: 23.08.2012 12:11:00 Uhr

URL dieses Artikels

  • http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10664/1151_read-4807/

Asteroiden im Weltraum

Animation

Asteroiden nähern sich der Erde mit einer Geschwindigkeit von typischerweise fünf bis 30 Kilometern in der Sekunde. Tausende der erdnahen Objekte (Near Earth Objects, NEO) wurden in den vergangenen 20 Jahren entdeckt.

Artikel zum Thema

  • Projekt NEOShield: Asteroidenabwehr mit System
    (http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-2640/)