ILA Berlin Air Show 2012

News-Archiv ILA

  • Seite 1 von 3
  • >>
  • loading with js...

Alle Jahrgänge

Antares DLR-H2 mit elektrischem Antrieb: Leise fliegen auf der ILA

23. Mai 2014

"Antares DLR-H2 startklar?" fragt der Tower auf der ILA Berlin Air Show den Piloten der Antares DLR-H2. "Ja, startklar!" antwortet Johannes Anton. "Wirklich? Euer Antrieb läuft noch nicht?" Der DLR-Pilot kennt diese Fragen schon. Triebwerke müssen in der Regel mindestens fünf Minuten aufheizen, ehe ein Flugzeug starten kann. Ein elektrischer Antrieb ist dagegen von einer Sekunde auf die andere startklar. Aber selbst wenn es losgeht, müssen Tower und auch die Zuschauer der Flugvorführungen auf den Motorsegler mit elektrischen Antrieb ein besonders Augenmerk haben: Die Antares startet und fliegt ihre Runden im Flugprogramm nahezu lautlos - ein Kontrast vor allem zu den lauten Düsenjets, die sonst über das ILA-Gelände donnern.

Telepräsenz und On-Orbit-Servicing: DLR und ESA kooperieren in der Weltraumrobotik

21. Mai 2014

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Europäische Raumfahrtorganisation ESA setzen ihre Kooperation in der Raumfahrtrobotik fort: Auf der ILA Berlin Air Show haben DLR-Vorstandsvorsitzender Prof. Johann-Dietrich Wörner und ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain ein seit Juni 2010 bestehendes „MoU" (Memorandum of Understanding) um weitere drei Jahre bis Ende 2016 verlängert. "

DLR präsentierte breites Themenspektrum auf der ILA Berlin Air Show

16. September 2012

Vom 11. bis 16. September 2012 präsentierte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf der ILA Berlin Air Show 2012 Luft- und Raumfahrt von morgen. Den schätzungsweise 230.000 Besuchern der ILA zeigte das DLR als größter institutioneller Aussteller auf über 600 Quadratmetern insgesamt 80 Exponate in zwei getrennten Ausstellungsbereichen in der Raumfahrthalle (Halle 4). Auch spektakuläre Fluggeräte der Forschungsflotte konnten auf dem Freigelände besichtigt werden.

Der Space Pavilion der ILA 2012

Der Space Pavilion der ILA 2012

14. September 2012

Dieser Webcast zeigt einige der faszinierenden 28 Forschungsprojekte, die im gemeinsamen Space Pavilion von DLR, ESA und BDLI gezeigt werden.

ILA 2012: Völlig losgelöst mit dem DLR im A300-ZERO G

14. September 2012

Menschen können Schwerelosigkeit auf der Internationalen Raumstation ISS erleben - dann müssen sie aber Astronaut sein. Ein Parabelflug des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ermöglicht Wissenschaftlern an Bord eines umgebauten Airbus, Experimente unter Schwerelosigkeitsbedingungen durchzuführen. Zum Abschluss der 20. DLR-Parabelflugkampagne macht der A300 ZERO-G vom 14. bis 16. September 2012 Station auf der ILA Berlin Air Show und öffnet seine Türen auch für Besucher.

DLR-"SpaceBot Cup": Kreative Ideen für die Raumfahrt-Robotik

13. September 2012

Roboter sind hochtechnisierte "Arbeiter", die auf der Erde und im All vielseitige Aufgaben übernehmen. Weltraum-Roboter müssen dabei den besonderen Bedingungen von Vakuum, extremen Temperaturen oder Weltraumstrahlung gewachsen sein.

Rundgang über den DLR%2dStand auf der ILA 2012

Rundgang über den DLR-Stand auf der ILA 2012

13. September 2012

Sehen Sie in diesem Webcast einen Rundgang über den Stand des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2012 in Berlin. Während des Rundgangs erklären DLR-Wissenschaftler einige Ihrer Forschungsprojekte anhand der Ausstellungsstücke.

Defekte Satelliten im All einfangen: DLR vergibt Auftrag an Astrium

13. September 2012

Ein Service-Satellit fängt einen unkontrollierbaren Satelliten im All ein, repariert oder betankt ihn und kümmert sich am Missionsende darum, dass der defekte Satellit kontrolliert entsorgt wird. Was sich nach Science Fiction anhört, ist der Wirklichkeit nun ein Stück näher.

Neue Ära für die Luftfahrtforschung in Europa

Neue Ära für die Luftfahrtforschung: Europäische Forschungsagenda unter DLR-Beteiligung veröffentlicht

12. September 2012

Das europäische Luftfahrt-Forum ACARE (Advisory Council for Aviation Research and Innovation in Europe) veröffentlichte am 12.9.2012 auf der ILA Berlin Air Show die weitreichende Forschungsagenda SRIA (Strategic Research and Innovation Agenda). Vorsitzender und Co-Vorsitzender von ACARE, Dr. Thomas Enders (EADS-Vorstandsvorsitzender) und Prof. Johann-Dietrich Wörner (DLR-Vorstandsvorsitzender), übergaben die Forschungsagenda an Dr. Matthias Ruete, Generaldirektor Verkehr der Europäischen Kommission, und an den Luft- und Raumfahrtkoordinator der Bundesregierung, Staatssekretär Peter Hintze. Bis 2050 soll entlang der Leitlinien der Agenda für die Luftfahrt von Morgen geforscht werden. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird dazu seinen Beitrag leisten.

Interview mit Prof. Johann%2dDietrich Wörner zur ILA 2012

Interview mit Prof. Johann-Dietrich Wörner zur ILA 2012

12. September 2012

Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Johann-Dietrich Wörner, im Interview auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2012 in Berlin.

 
  • Seite 1 von 3
  • >>