Lamb-Wave Based Structural Health Monitoring in Polymer Composites (engl.)

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.

Im September 2017 erschien der Band Lamb-Wave Based Structural Health Monitoring in Polymer Composites. Er stellt auf 480 Seiten die Forschungsergebnisse aus achtjähriger Forschungstätigkeit, die durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde, zum Thema integrierter Bauteilüberwachung vor.

Die Integrierte Bauteilüberwachung (Structural Health Monitoring, kurz SHM) ist ein interdisziplinäres Technologiefeld, das der Schadensüberwachung von Faserverbundstrukturen dient. Mittels Lambwellen können Schäden in der Struktur erfasst und bewertet werden. Benutzer und Betreiber der Struktur können somit ihren Zustand permanent überwachen und beurteilen sowie gegebenenfalls Wartungs- und Reparaturarbeiten rechtzeitig einplanen.

Dieses Lehrbuch konzentriert sich insbesondere auf die Anwendung der SHM-Technologie auf dünnwandige Bauteile aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK). Spezielle Ultraschall-Wellen, sogenannte Lambwellen, verändern ihr Signal, wenn sie auf Schäden treffen und zeigen somit, an welcher Stelle im Bauteil Defekte bestehen. Das Buch gliedert sich in 4 Abschnitte, die sich mit analytischen, numerischen und experimentellen Grundlagen und anschließend mit LAMB-Wellenausbreitung in Faserverbundwerkstoffen, SHM-Systemen und Signalverarbeitung befassen.

Es richtet sich sowohl an Studierende der Ingenieurwissenschaften als auch an Forscher im Bereich des Structural Health Monitorings und Anwender dieser Technologie.


ISBN 978-3-319-49715-0
Springer-Verlag GmbH, Heidelberg

Zuletzt geändert am:
06.12.2017 15:01:25 Uhr

Kontakte

 

Prof. Michael Sinapius
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Tel.: +49 531 295-2307

Fax: +49 531 295-2875
Dr.-Ing. Peter Wierach
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Tel.: +49 531 295-2313

Fax: +49 531 295-2875