Astronauten hautnah erleben

Im Astronautentrainingszentrum (EAC) können die Besucherinnen und Besucher Raumfahrt zum Anfassen erleben. Im und um das EAC-Gebäude wird sich alles um die Einrichtungen für das Astronautentraining und die vielfältigen Funktionen des Zentrums zur Unterstützung des europäischen Astronautenkorps drehen.

Um 11:00 Uhr startet ein umfangreiches und interessantes Non-Stop-Programm auf der Bühne in der großen Trainingshalle des EAC. In kurzen, moderierten Gesprächen werden die unterschiedlichsten Themen rund um die Astronautenausbildung und Astronautenbetreuung beleuchtet: vom Astronautentraining über das spezielle CAVES-Training, aber auch die Funktion von Eurocoms oder Biomedical Engineers oder die Kompetenz auf dem Gebiet der Weltraummedizin werden den Zuschauern anschaulich erklärt. Ein Höhepunkt wird sicherlich der In-Flight-Call zur Internationalen Raumstation ISS werden, wo ESA-Astronaut Luca Parmitano gegenwärtig lebt und arbeitet. Am 22. September wird er auf einen Anruf aus dem EAC warten, um über die aktuellen Neuigkeiten von der ISS zu berichten.

Am Tag der Luft- und Raumfahrt 2013 werden viele Astronauten des Europäischen Astronautenkorps im EAC sein: Alexander Gerst, Reinhold Ewald, Hans Schlegel, Samantha Cristoforetti, Frank De Winne und André Kuipers. Die meisten von ihnen werden sich Zeit nehmen, um Autogrammkarten zu signieren und die Fragen der Besucher zu beantworten. Natürlich sind die Astronauten auch auf der Bühne zu sehen. Im "Astronaut Talk" werden sie über ihre Erfahrungen im Weltraum sprechen.

Aber auch allgemeine Aspekte der Raumflugausbildung werden erläutert, genauso wie Details über das Spezialtraining am ATV (Automated Transfer Vehicle) im Columbus-Modul oder an der Experimentierausrüstung. In der Neutral Buoyancy Facility, dem riesigen Tauchbecken, erklären die Ausbilder die Funktion des Pools und den Zweck der Vorbereitungskurse für das EVA-Training.

Auch Besucher, die sich für den Missionsbetrieb interessieren, kommen nicht zu kurz. Das Team der so genannten Eurocom-Ingenieure und das Team der Biomedical Engineers, der BMEs, steht an diesem Tag für Auskünfte zur Verfügung. Sie werden ihre Aufgaben und ihre Rolle für die medizinische Betreuung der europäischen Astronauten vor, während und nach einem Flug erklären. Die Gelegenheit könnte nicht besser sein, um alles über die operationelle Verantwortung des EAC innerhalb des ISS-Programms zu erfahren. Kommen Sie vorbei - die Türen werden offen sein!

Zuletzt geändert am: 09.09.2013 13:38:23 Uhr

URL dieses Artikels

  • http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10706/1260_read-8120/

Die im Mai 2009 ausgewählten neuen Astronauten für das Europäische Astronautencorps

Die im Mai 2009 ausgewählten neuen Astronauten für das Europäische Astronautencorps

Die im Mai 2009 ausgewählten neuen Astronauten für das Europäische Astronautencorps. Im Uhrzeigersinn von links oben: Timothy Peake, Andreas Mogensen, Alexander Gerst, Luca Parmitano, Thomas Pesquet and Samantha Cristoforetti.

Einblick in die ISS

Einblick in die ISS

Im Europäischen Astronautenzentrum EAC der ESA können die Besucherinnen und Besucher einen Blick in ein 1:1-Modell des Columbus-Moduls der Internationalen Raumstation ISS werfen.

Links

  • Europäisches Astronautenzentrum (EAC)
    (http://www.esa.int/esaHS/ESAJIE0VMOC_astronauts_0.html)
  • Deutsche Astronauten
    (desktopdefault.aspx/tabid-10366/)
  • Internationale Raumstation ISS
    (desktopdefault.aspx/tabid-10089/)