Das Philae-Lander-Kontrollzentrum in Köln

Das Kontrollzentrum des Landegeräts Philae der Rosetta-Mission befindet sich im Nutzerzentrum für Weltraumexperimente (MUSC - Microgravity User Support Center) des DLR in Köln. Das Philae-Team ist für die Steuerung und den Betrieb des Landers verantwortlich, unterstützt vom wissenschaftlichen Partnerzentrum (Science Operations and Navigation Center, SONC) bei der französischen Raumfahrtorganisation CNES in Toulouse.

Die Kommandos werden vom Kontrollzentrum in Köln zum europäischen Kontrollzentrum ESOC in Darmstadt geschickt. Von dort werden sie über die ESA-Bodenstationen in New Norcia (Australien) oder Malargüe (Argentinien) zu Rosetta gefunkt, wobei die Signallaufzeiten (in einer Richtung) etwa eine halbe Stunde betragen. Der Datenempfang funktioniert in umgekehrter Richtung.

Das Kontrollteam, die Ingenieure und die Wissenschaftler verfolgen und analysieren die Daten ihrer Instrumente während der Rosetta-Mission über die vom MUSC zur Verfügung gestellten Datensysteme und Kontrolleinrichtungen.

Im Kontrollzentrum stehen weitere Einrichtungen für den operationellen Betrieb der Landesonde zur Verfügung. Ein funktionsidentisches Bodenmodell von Philae ermöglicht das Testen von geplanten Funktionsabläufen und die Verifikation von automatischen Prozeduren. Ein komplexer Softwaresimulator der Landesonde erlaubt das Nachstellen von einzelnen Systemzuständen der Landesonde und bietet den Ingenieuren die Möglichkeit, Softwarekonfigurationen für den wissenschaftlichen Experimentbetrieb auf dem Kometen zu optimieren.

 

Zuletzt geändert am: 17.01.2014 13:14:18 Uhr

URL dieses Artikels

  • http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10725/1282_read-9201/

Kontakte

Dr. Stephan Ulamec
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Nutzerzentrum für Weltraumexperimente (MUSC), Raumflugbetrieb und Astronautentraining

Tel.: +49 2203 601-4567
Elke Heinemann
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation

Tel.: +49 2203 601-2867

Fax: +49 2203 601-3249

Kontrollraum des DLR in Köln

Kontrollraum des Nutzerzentrums für Weltraumexperimente (MUSC)

Aus dem Kontrollraum des Nutzerzentrums für Weltraumexperimente (MUSC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) werden die Ingenieure und Wissenschaftler den Betrieb von Kometenlander "Philae" durchführen. Der Lander wird von der europäischen Raumsonde Rosetta zum Ziel geflogen.

Artikel zum Thema

  • Video: Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta
    (http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-9218/)