News-Archiv
ILA Berlin Air Show 2016
theme

News-Archiv ILA 2016

  • loading with js...

Alle Jahrgänge

Der DLR%2dStand auf der ILA Berlin Air Show 2016

Kurzmeldungen: Neuigkeiten von der ILA am 3. Juni 2016

3. Juni 2016

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin Air Show bietet an den Fachbesuchertagen eine Plattform für den Austausch zwischen Forschung, Industrie und Politik. Am dritten Messetag, dem 3. Juni 2016, diskutierten die Vorstandsmitglieder des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit ihren Gästen und Partnern bei Besuchen am DLR-Stand und im Space Pavilion über aktuelle und neue Entwicklungen in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit.

Neue Helmholtz-Initiative DLR@Uni Electric Flight: Gemeinsame Forschung für elektrisches Fliegen

3. Juni 2016

Elektromobilität in die Luft zu bringen und das Fliegen damit ökologisch nachhaltiger und effizienter zu machen, gehört zu den großen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte für Luftfahrtforschung und -industrie. Für eine Vernetzung von institutioneller, universitärer und industrieller Forschung vereinbarten Vertreter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren (HGF) sowie der Industrieunternehmen Airbus Group und Siemens am 3. Juni 2016 auf der ILA Berlin Air Show eine enge Zusammenarbeit.

Auf der ILA 2016 begegnen sich Forschung und Politik

Kurzmeldungen: Neuigkeiten von der ILA am 2. Juni 2016

3. Juni 2016

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin Air Show bietet an den Fachbesuchertagen eine Plattform für den Austausch zwischen Forschung, Industrie und Politik. Am zweiten Messetag, dem 2. Juni 2016, diskutierten die Vorstandsmitglieder des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit ihren Gästen und Partnern bei Besuchen am DLR-Stand und im Space Pavilion über aktuelle und neue Entwicklungen in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit.

DLR-Tests bestätigen Otto Lilienthal als Ahnherrn aller Flieger

2. Juni 2016

Er flog tausende Male bis zu 250 Meter bei 50 Kilometern pro Stunde: Der deutsche Flugpionier Otto Lilienthal gilt zu Recht als erster belegter Flieger der Menschheit. Sein tödlicher Absturz geht nicht auf einen Konstruktionsfehler, sondern wahrscheinlich auf einen Pilotenfehler zurück. Das ist das Ergebnis der jetzt vorgestellten Untersuchungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), das einen originalgetreuen Nachbau eines Lilienthal-Gleiters wissenschaftlich getestet hat.

Fliegende Sternwarte SOFIA: NASA und DLR verlängern Kooperationsabkommen auf der ILA

2. Juni 2016

Die fliegende Sternwarte SOFIA (Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie) - ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA - erforscht mit ihrem Teleskop die Entwicklung von Galaxien. Seit dem Jahr 2011 ist die umgerüstete Boeing 747SP 250 Mal aufgebrochen, um den nächtlichen Sternenhimmel zu beobachten.

Neuer Raketenprüfstand für sichere Ariane-6-Starts

2. Juni 2016

Die zukünftige europäische Trägerrakete Ariane 6 soll im Jahr 2020 zum ersten Mal ins All starten. Damit sie alle Nutzlasten sicher auf ihre Umlaufbahnen bringen kann, müssen auch die Triebwerke für den neuen Träger zuvor ausführlich getestet werden. Für den Test der Oberstufe der neuen Trägerrakete wird eine neue Anlage am Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Lampoldshausen errichtet: Im Rahmen der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin haben am 2. Juni 2016 die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Pascale Ehrenfreund, und der Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA, Prof. Johann-Dietrich Wörner, den Vertrag über Entwicklung und Bau des Prüfstandes P5.2 für das Ariane-Trägerraketenprogramm unterzeichnet. In dieser Anlage können gesamte Oberstufen getestet werden - ein Alleinstellungsmerkmal in Europa.

DLR und CNES erneuern Rahmenabkommen zur bilateralen Zusammenarbeit

2. Juni 2016

Im Rahmen der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin haben das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Französische Raumfahrtagentur CNES im Beisein von Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), und Thierry Mandon, Staatssekretär im französischen Ministerium für Bildung und Forschung, am 2. Juni 2016 ihr Kooperationsabkommen von 2002 erneuert.

DLR%2dStand auf der ILA 2016

Kurzmeldungen: Neuigkeiten von der ILA am 1. Juni 2016

2. Juni 2016

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin Air Show bietet an den Fachbesuchertagen eine Plattform für den Austausch zwischen Forschung, Industrie und Politik. Am Eröffnungstag, dem 1. Juni 2016, diskutierten die Vorstandsmitglieder des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit ihren Gästen und Partnern bei Besuchen am DLR-Stand und im Space Pavilion aktuelle und neue Entwicklungen in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit.

DLR auf der ILA 2016: Forschungsflugzeuge, Feuermelder aus dem All und 125 Jahre Menschenflug

27. Mai 2016

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) präsentiert sich auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin Air Show vom 1. bis zum 4. Juni 2016 mit aktuellen Projekten und Forschungsergebnissen aus den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Energie. Das DLR ist auch 2016 wieder einer der größten institutionellen Aussteller und wird auf rund 700 Quadratmetern in Halle 4, im Space Pavilion, am Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Halle 2 und im ILA CareerCenter Einblicke in seine Forschungsarbeit geben. Auf dem Außengelände der ILA präsentiert das DLR verschiedene Flugzeuge und einen Hubschrauber aus seiner Forschungsflotte sowie einen exakten Nachbau des bekanntesten Fluggleiters von Otto Lilienthal, der vor 125 Jahren als erster Mensch in einem Flugzeug geflogen ist.