40 Jahre Energieforschung
theme

Schülerwettbewerb: Energie aus Sonne, Wind und Wasser

Donnerstag, 14. April 2016

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Sonne, Wind oder Wasser – darum geht`s in unserem neuen Schülerwettbewerb. Wie kann man daraus Energie gewinnen?
    Sonne, Wind oder Wasser – darum geht`s in unserem neuen Schülerwettbewerb. Wie kann man daraus Energie gewinnen?

DLR veranstaltet bundesweiten Schülerwettbewerb zum Thema erneuerbare Energie

"ZEIGT UNS EURE POWER!" Unter diesem Titel ruft das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zu einem neuen Schülerwettbewerb auf. Die Aufgabenstellung: Aus Sonne, Wind oder Wasser soll Energie gewonnen und in origineller Weise genutzt werden. Gelingt beispielsweise mit einem selbst gebauten Solarkocher das perfekte Fünf-Minuten-Ei oder bringt ein Windrad "Marke Eigenbau" eine Glühbirne zum Leuchten? Lässt sich mit einem Wasserrad etwas in Bewegung versetzen – oder kann man vielleicht sogar mehrere dieser "Energiequellen" zu einem ganz anderen Zweck kombinieren? All das ist dem Einfallsreichtum und dem technischen Geschick der Teilnehmer überlassen. Die fertige Konstruktion und ihre genaue Funktionsweise müssen dann von den Schülerinnen und Schülern in einem kleinen Video (maximal sieben Minuten Länge) präsentiert werden: informativ und zugleich möglichst unterhaltsam. Da ist technisches Verständnis genauso gefragt wie filmische Kreativität! 

Anlass für die Aktion ist das DLR-Jubiläum 40 Jahre Energieforschung. Seit 1976 konzentrieren sich DLR-Forscher dabei auf die umweltfreundliche, effiziente und kostengünstige Bereitstellung und Speicherung von Energie. Mit vielen dieser Forschungsprojekte hat sich das DLR eine national und teilweise auch international führende Rolle erarbeitet. "Mit dem DLR-Schülerwettbewerb wollen wir die Schülerinnen und Schüler ermuntern, sich mit diesen wichtigen Zukunftsfragen rund um das Thema Energie auf spannende und kreative Weise zu befassen", sagt Dr. Volker Kratzenberg-Annies, Vorstandsbeauftragter für Nachwuchsförderung, der diesen bundesweiten Wettbewerb koordiniert.

Einsendeschluss ist der 14. Oktober 2016

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulen aus ganz Deutschland. Bis zu acht Jugendliche können pro Team mitmachen, wobei jede Schule beliebig viele Teams ins Rennen schicken kann. Weitere Informationen und Tipps gibt es hier. Anmeldungen (Name und Ort der Schule, Name der Lehrkraft, Team-Name sowie Anzahl und Alter der Schüler) durch die Lehrkräfte und auch Rückfragen nimmt das DLR unter machmit@dlr.de entgegen. Die zehn besten Beiträge werden von uns jeweils mit einem großen "Überraschungspaket Energie" belohnt. Und die drei Hauptgewinner-Teams laden wir (natürlich zusammen mit einer Lehrkraft) außerdem zu einem Erlebnis-Tag in den DLR-Standort Köln ein, wo sie von unseren Experten betreut und mit aktuellen Forschungsprojekten bekannt gemacht werden.

Zuletzt geändert am:
17.10.2016 16:16:36 Uhr

Kontakte

 

Dorothee Bürkle
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Media Relations, Energie und Verkehr

Tel.: +49 2203 601-3492

Fax: +49 2203 601-3249
Nadine Sixel
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Tel.: +49 2203 601-3961

Fax: +49 2203 601-3797
Dr. Volker Kratzenberg-Annies
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Vorstandsbeauftragter für Nachwuchsförderung