Die Ausstellung
Ausstellung: Kometen. Die Mission Rosetta
theme

"Kometen. Die Mission Rosetta. Eine Reise zu den Ursprüngen des Sonnensystems"

Die europäische Weltraum-Mission Rosetta erreichte im August 2014 nach zehnjähriger Reisezeit den Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Drei Monate später wurde das Forschungsmodul Philae auf "Tschuri" abgesetzt – die erste Raumsonde überhaupt, die auf einem Kometen landete. Ein fantastisches wissenschaftliches Abenteuer und ein herausragendes Projekt der Raumfahrt. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) - in Zusammenarbeit mit dem Museum für Naturkunde Berlin und der Max-Planck-Gesellschaft - nimmt Sie mit auf eine Reise zu den Ursprüngen des Sonnensystems.

In der Sonderausstellung "Kometen. Die Mission Rosetta. Eine Reise zu den Ursprüngen des Sonnensystems" zeigte das DLR von August 2016 bis Ende Januar 2017 in Kooperation mit dem Museum für Naturkunde Berlin und der Max-Planck-Gesellschaft, warum Kometen so faszinierend sind und wie die Rosetta-Mission ihre Geheimnisse erforschte. Über 700.000 Besucher nutzten die Gelegenheit, das Modell des Kometen "Tschuri" in Maßstab 1:1000 zu bestaunen und sich umfangreich über die Mission zu informieren.

Kometen - die Schweifsterne! Besucher aus den Tiefen des Sonnensystems. Die meisten aus Regionen weit jenseits der Planeten. Kometen sind ungewöhnliche, gelegentlich spektakuläre und noch immer rätselhafte Himmelskörper. Schwarze Brocken aus Staub und Eis und - das wissen wir - so alt wie das Sonnensystem selbst.

Auf Kometen suchen wir den Schlüssel zu den Anfängen unserer kosmischen Heimat - und damit auch der Erde. Am Rande unseres Sonnensystems existieren Billionen von Kometen. Ursprüngliche, seit viereinhalb Milliarden Jahren nahezu unveränderte Materie.

Welche Eigenschaften haben diese Körper? Wie sind sie aufgebaut? Wie werden sie aktiv? Kam das Wasser unserer Ozeane als Kometeneis auf die Erde? Waren Moleküle im Staub und Eis der Kometen die Urbausteine für das Leben auf der Erde?

Die europäische Kometenmission Rosetta wurde im Jahre 2004 auf ihre lange Reise zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko geschickt, um diese und viele weitere Fragen beantworten zu können. Im August 2014 war sie am Ziel und eine spannende wissenschaftliche Spurensuche begann.

Hier kommen Sie zu den Inhalten der Ausstellung:

Faszination Kometen

Kometenforschung

Projekt Rosetta

Die Mission

Missionsergebnisse

Aktuelles

(c) McNaught: ESO/H.H. Heyer