Verkehrsforschung

Forschung für nachhaltige urbane Mobilität

UN-Habitat und DLR wollen im Bereich Urbane Mobilität enger zusammenarbeiten

Mittwoch, 19. Juli 2017

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • DLR und UN%2dHabitat unterzeichnen Absichtserklärung
    DLR und UN-Habitat unterzeichnen Absichtserklärung

    Unterzeichnet wurde die Erklärung von André Dzikus, Koordinator der Urban Basic Services Branch bei UN-Habitat, sowie Prof. Dirk Heinrichs, Leiter der Abteilung für Mobilität und Urbane Entwicklung im DLR-Institut für Verkehrsforschung.

  • Kooperation im Bereich nachhaltiger urbaner Mobilität
  • Schwerpunkt(e): Digitalisierung im Verkehr, Elektromobilität

Am 3. Juli 2017 unterzeichneten UN-Habitat, das Programm der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen, und das Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine Absichtserklärung, um die Kooperation im Bereich nachhaltiger urbaner Mobilität zu stärken. Unterzeichnet wurde die Erklärung von Herrn André Dzikus, Koordinator der Urban Basic Services Branch bei UN-Habitat, sowie Prof. Dirk Heinrichs, Leiter der Abteilung für Mobilität und Urbane Entwicklung im DLR-Institut für Verkehrsforschung.

Mit der Unterzeichnung bekunden beide Organisationen zukünftig  gemeinsam an Themen zur nachhaltigen urbane Mobilität zu arbeiten, um so einen Beitrag zur Umsetzung der auf der Habitat III Konferenz in Quito, Ecuador, im Oktober 2016 beschlossene New Urban Agenda zu leisten. Die Zusammenarbeit erfolgt in den Themenfeldern Digitalisierung im Verkehr, Erreichbarkeiten, Barrierefreiheit, Klimawandel, Elektromobilität und aktive Mobilität. UN-Habitat und das DLR bringen beide ihre jeweiligen spezifischen Kompetenzen in die Zusammenarbeit mit ein: Das Institut für Verkehrsforschung verfügt über langjährige Erfahrung in der multi-disziplinären, methodisch fundierten wissenschaftlichen Bearbeitung verkehrswissenschaftlicher Fragestellungen auf nationaler und internationaler Ebene. Als offizielles Programm der vereinten Nationen für menschliche Siedlungen ist UN-Habitat in der Lage, nachhaltige urbane Mobilitätslösungen weltweit zu befürworten und zu fördern. Beide Institutionen verfolgen das Ziel, angewandte und maßgeschneiderte Lösungen für die Herausforderungen, denen sich urbane Mobilität des 21. Jahrhunderts gegenübersieht, zu liefern. Gemeinsam soll so ein Beitrag geleistet werden, um die Ziele der New Urban Agenda und die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen zu erreichen. Hierbei geht es insbesondere um das Ziel SDG 11.2, das als Grundrecht den Zugang zu sicherem, bezahlbarem, erreichbarem und nachhaltigem Verkehr für alle Bürger fordert.

 

Zuletzt geändert am:
21.07.2017 13:53:11 Uhr

Kontakte

 

Melanie-Konstanze Wiese
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Berlin und Neustrelitz

Tel.: +49 30 67055-639

Fax: +49 30 67055-102
Prof. Dr.-Ing Dirk Heinrichs
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

DLR-Institut für Verkehrsforschung

Tel.: +49 30 67055-196