Informatiker, Ingenieur Elektrotechnik, Verkehrsingenieurwesen o.ä. (m/w): Entscheidungs-Unterstützungssysteme für den Öffentlichen Personennahverkehr - Entwicklung

Ihre Mission:

Gestalten Sie mit uns die Zukunft des Öffentlichen Personennahverkehrs! Im DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik arbeiten wir an technischen Konzepten zur Erhöhung der Effizienz und zur Verbesserung der Qualität der Betriebsabwicklung im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Der Betrieb des ÖPNV bringt viele Fragestellungen mit sich, die einer adäquaten Entscheidungsunterstützung bedürfen. Unsere Ideen vereinfachen die Lösung komplexer Optimierungsprobleme in der Betriebsplanung und -abwicklung. Dies ist unser Beitrag zu höherer Effizienz und Qualität im ÖPNV.

Für die Bearbeitung verschiedener Forschungsprojekte in diesem Bereich suchen wir eine/n Informatikerin zur Verstärkung unseres Teams. Sie wirken in Forschungsprojekten im Bereich der Entwicklung von Entscheidungsunterstützungssystemen mit. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Ihre Qualifikation:

Wird per js gefüllt...

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Promotion

ab sofort

2 Jahre

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik

zum Institut

Fachliche/r Ansprechpartnerin :

Lars Schnieder

Instiut für Verkehrssystemtechnik Tel.: +49 531 295-3444

Nachricht senden

Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Einstiegsarten

Technisch versierter Globetrotter und Organisationstalent: Raketeningenieur Wolfgang Jung

Wolfgang Jung bei der Motorsinspektion: Hat der Treibstoff keine Risse?

Promotion

Einstiegsarten

Auf dem Weg zum Kraftstoff der Zukunft: Martina Neises erforscht die solare Wasserstoffproduktion.

Forschen auf der Plataforma Solar in Almería