Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit, Praktikum

Luftfahrt: automatisierte Fertigungsprozesse von Faserverbund-Strukturbauteilen

Beginn

1. März 2017

Dauer

6-12 Monate

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Ihre Mission:

In direkter Nachbarschaft zu Hamburg wurde 2010 in Stade das CFK-Nord Forschungszentrum eröffnet. Angebunden an das CFK-Valley und einen Steinwurf von einem der bedeutendsten FVK-Fertigungsstandorte von Airbus entfernt, werden hier auf über 20.000 m² FVK-Fertigungsprozesse im 1:1 Maßstab erforscht. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat hier eine in Deutschland einzigartige Forschungsplattform für die ganzheitliche Darstellung eines vollautomatisierten RTM-Prozesses aufgebaut.

Ihre Aufgabe ist Teil der Entwicklung eines neuartigen Formwerkzeugkonzeptes für Luftfahrtstrukturbauteile. Für dieses Konzept muss der gesamte Fertigungsprozess analysiert werden, außerdem gilt es, die beeinflussenden Prozessparameter zu identifizieren.

Zugehörige Tätigkeiten:

  • Recherche/Analyse bisheriger Werkzeugkonzepte
  • Versuchsplanung, -vorbereitung und -durchführung
  • manuelle und automatisierte Fertigung von Prototypen und Demonstratoren im RTM-Verfahren
  • Auswertung der Ergebnisse (z.B. Geometrievermessung)
  • Entwicklung und Konstruktion von Formwerkzeugteilen
  • Modifikation vorhandener Formwerkzeuge/Komponenten

Ihre Qualifikation:

  • Studium Luft- und Raumfahrttechnik , Flugzeugbau, Maschinenbau, Produktionstechnik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • überdurchschnittliche Studienleistungen
  • theoretische und idealerweise praktische Kenntnisse im Bereich Faserverbundwerkstoffe
  • Interesse an Versuchsplanung, -vorbereitung und praktischer Durchführung
  • Konstruktionskenntnisse: CAD, idealerweise CATIA V5
  • hohe Motivation und Interesse am eigenverantwortlichen Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartnerin

Ingmar Hessen
Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Tel.: +49 531 295-3779

Nachricht senden

Kennziffer 05588

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Stade

zum Standort

DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

zum Institut