Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Koordination des Wettbewerbs Green Talents

Beginn

ab sofort

Dauer

zunächst befristet bis 31 August 2018

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Ihre Mission:

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) fungiert als Dachorganisation für den national größten Projektträger. Der DLR-Projektträger ist eine Dienstleistungsorganisation und nimmt umfassende Beratungs- und Managementaufgaben in der Forschung, Innovation und Bildung bei der Entwicklung und Durchführung von Programmen und Projekten im nationalen und internationalen Bereich, insbesondere im Auftrag verschiedener Bundesministerien, wahr.

Wir engagieren uns u. a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderprogramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgsbewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Die Aufgaben werden der Koordinierungsgruppe Standortmarketing, Kampagnen, Wissenschaftsjahre zugeordnet. Inhaltlich geht es um die Weiterentwicklung und Vermarktung des Wettbewerbs Green Talents. Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die internationale Zusammenarbeit in der Nachhaltigkeitsforschung zu intensivieren. Zielgruppe sind herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen aus dem Ausland, die mit deutschen Forschungs- und Innovationszentren der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung vernetzt werden sollen. Die Preisträgerinnen werden dadurch zu Botschafterinnen nachhaltiger Entwicklung.

Ihre Hauptaufgabe besteht in der Koordination, Weiterentwicklung und Begleitung des Wettbewerbs Green Talents. Darunter fallen z. B.

  • Analyse, Bewertung und Überarbeitung des Gesamtkonzeptes
  • Neuentwicklung von oder Überarbeitung der vorhandenen Konzepte für die Einzelkomponenten des Wettbewerbs
  • Erarbeitung eines marketingorientierten Kommunikationskonzeptes mit Schwerpunkt auf Bekanntheitsförderung
  • Information und Beratung des Auftraggebers sowie aller Repräsentantinnen
  • Zusammenstellung einer Jury, Organisation von Jurysitzungen und Protokollierung der Sitzungen
  • Weiterentwicklung der Bewertungskriterien, fachliche Begutachtung der Bewerbungen
  • Moderation von Workshops
  • Netzwerkaktivitäten (Herstellung und Pflege von Kontakten zu Akteuren, Ausbau des Netzwerks)
  • Koordination von Online- und Social Media-Aktivitäten
  • Erstellung von Pressemitteilungen und Textbeiträgen  

Die Bewerbungsfrist endet am 08.02.2017.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Marketing (Diplom/Master) oder alternativ der Sozial- oder Geisteswissenschaften mit Schwerpunkt Kommunikation
  • Erfahrung in der Analyse und Erarbeitung von öffentlichkeitswirksamen Strategien
  • Erfahrung in der Erstellung von Konzepten insbesondere für eine marketingorientierte Kommunikation und Events
  • Erfahrung in der Moderation von Workshops
  • sehr gute Projektmanagementkenntnisse
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hohe Sozial- und Kommunikationskompetenz
  • ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten und Organisationstalent
  • Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität in der zeitlichen Arbeitsgestaltung
  • idealerweise Kenntnisse der Internationalisierungsstrategie der Bundesregierung, der deutschen Forschungs- und Entwicklungslandschaft sowie der Nachhaltigkeitsforschung

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartnerin

Heinz-Wolfgang Aretz
Projektträger im DLR

Tel.: +49 228 3821-1800

Nachricht senden

Kennziffer 05621

Personalbetreuung Projektträger

Nachricht senden

DLR-Standort Bonn

zum Standort

DLR Projektträger

zum Institut