Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Implementierung und Evaluation verschiedener Riemann-Löser in einem 3D Strömungslöser

Beginn

ab sofort

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 05 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Ihre Mission:

Das Institut für Antriebstechnik ist mit seinen Forschungsarbeiten auf die Entwicklung leistungsfähiger und umweltfreundlicher Flugantriebe und Kraftwerksturbinen ausgerichtet. Die Gruppe Numerische Methoden entwickelte in der zurückliegenden Dekade das fortschrittliche Programmsystem TRACE (Turbomachinery Research Aerodynamic Computational Environment) zur Berechnung und Untersuchung von Strömungen in Turbomaschinen.

Das DLR und Hochschuleinrichtungen nutzen TRACE erfolgreich für ihre wissenschaftlichen Analysen komplexer Strömungsvorgänge in Turbomaschinenkomponenten. In Kooperation mit MTU-Aero Engines und Siemens Energy wurde TRACE in den industriellen Entwicklungs- und Optimierungsprozess für Turbomaschinen eingebunden. Ein notwendiger Teil zur Simulation eines Strömungszustandes ist ein Verfahren zur Lösung der Riemann-Sprung-Bedingung. Diese Riemann-Löser tragen erheblich zu einer stabilen und exakten Lösung bei.

Das Ziel Ihrer Master-/Diplomarbeit ist es, die Eigenschaften der Verfahren wie Dissipation und Stabilität mittels numerischer Experimente zu untersuchen. Beginnend mit einer Literaturrecherche erarbeiten Sie einen Überblick möglicher Riemann-Löser. Einige vielversprechende Verfahren sollen in den 3D Navier-Stokes-Strömungslöser TRACE implementiert werden. Für die Experimente finden Sie geeignete akademische Testfälle und analysieren die Verfahren.

Ihre Qualifikation:

  • gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise mit C/C++ und Python wünschenswert
  • Erfahrung mit numerischen Simulationen erwünscht
  • gute Englischkenntnisse
  • Motivation und Eigeninitiative
  • selbstständiges Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartnerin

Jens Wellner
Institut für Antriebstechnik

Tel.: +49 2203 601-3225

Nachricht senden

Kennziffer 06351

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Antriebstechnik

zum Institut