Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Laser-optische Messungen an Hochdruck-Verbrennungsprüfständen

Beginn

1. Oktober 2017

Dauer

6-12 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

Ihre Mission:

Eine Steigerung des Wirkungsgrades der stationären Gasturbine der damit verbundenen Verbesserung der Umweltverträglichkeit ist durch eine Erhöhung der Turbineneintrittstemperatur bei gleichzeitiger Senkung des Kühlluftbedarfs zu erzielen. Daher ist zur sicheren Beherrschung hoher Austrittstemperaturen bei niedrigen Schadstoffemissionen die genaue Kenntnis der Strömungsparameter in der Turbineneintrittsebene unerlässlich. Die Entwicklung und Anwendung von laser-optischen Messverfahren auf Basis von Streulicht an Molekülen und Kleinstpartikeln zur Bestimmung der relevanten Größen ist Ziel der durchzuführenden Arbeit. Dazu soll die Messtechnik durch die Integration eines vorhandenen Pulslasersystems erweitert und somit ertüchtigt werden, unter den extremen Bedingungen eines industriellen Hochdruck-Prüfstandes Messdaten zu liefern.

Die Abschlussarbeit umfasst folgende Punkte:

  • Weiterentwicklung eines synchronisierten Kamera- und Lasersystems
  • Durchführung von Testmessungen im Labor an einem Prinzipexperiment
  • Anwendung an einem realitätsnahen Hochdruck-Verbrennungsprüfstand

Ihre Qualifikation:

  • laufendes Studium der Physik oder Ingenieurswissenschaften mit Bachelorabschluss
  • Erfahrungen im Umgang mit Lasersystemen
  • gute Programmierkenntnisse in LabView und Matlab
  • weiterführende Kenntnisse über Bildverarbeitung und Lichtwellenleiter sind von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von Frauen ausdrücklich. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartnerin

Dr. Guido Stockhausen
Institut für Antriebstechnik

Tel.: +49 2203 601-3536

Nachricht senden

Kennziffer 10507

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Antriebstechnik

zum Institut