Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Konzeption und Weiterentwicklung von Verfahren der Sensordatenverarbeitung

Beginn

ab sofort

Dauer

2 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Ihre Mission:

Das Technologiefeld „Datenerfassung und Informationsgewinnung“ konzipiert und entwickelt Erfassungssysteme, das Datenmanagement und die Informationsgewinnung für verkehrs- und zustandsbezogene Daten. In diesem Rahmen ist das Ziel der Stelle das Prozessieren von Sensorrohdaten als Ausgangsbasis für weitere Anwendungen (z. B. in Form klassifizierter Objekte) und Entwicklung von Algorithmen zur Detektion verkehrlich relevanter Informationen. Hierzu werden sowohl bestehende Verfahren zur Umfelderfassung optimiert als auch neuartige Methoden entwickelt. Außerdem werden Multi-Sensor-/Multi-Level-Fusionssysteme konzipiert und aufgebaut. Die so generierten Rohdaten werden zu hochwertigen und zuverlässigen verkehrsrelevanten Informationen weiterverarbeitet und stehen für vielfältige Anwendungszwecke üblicherweise unter Echtzeitbedingungen zur Verfügung. Es erfolgt eine Visualisierung der Daten- und Informationsbestände zum Zwecke der Validierung und (Weiter-)Entwicklung sowie der Darstellung für den Fahrzeugnutzer im Fahrbetrieb.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) der Regelungstechnik, Informationstechnik, Informatik, Mathematik oder für die Tätigkeit ähnlich relevanter Studiengang
  • Spezialkenntnisse auf dem Gebiet der Sensordatenfusion
  • fundierte theoretische und praktische Kenntnisse durch langjährige Arbeit auf den Gebieten der
  • Sensordatenverarbeitung mit entsprechender Algorithmik im Anwendungsfeld Automotive
  • Sensordatenfusion, z. B. durch Kalman-Filter
  • Erfahrung auf dem Gebiet des maschinellen Lernens
  • sehr gute Programmierkenntnisse in C++, Python unter Linux und Windows
  • langjährige Berufserfahrung in der Projektbearbeitung auf nationaler und internationaler Ebene und dem Projektmanagement
  • mehrjährige Erfahrung bei Akquise nationaler und internationaler Projekte
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • wissenschaftliche und systematische Arbeitsweise
  • hohe Motivation und Leistungsbereitschaft
  • Promotion mit thematischem Bezug zum Verkehr oder Sensordatenverarbeitung bzw. -fusion ist wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von Frauen ausdrücklich. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartnerin

Dr. rer. nat. Andreas Luber
Institut für Verkehrssystemtechnik

Tel.: +49 30 67055-317

Nachricht senden

Kennziffer 09418

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik

zum Institut