Bookmark
Promotion

Techno-ökonomische und ökologische Analyse der Produktion erneuerbarer Kraftstoffe

Beginn

1. November 2017

Dauer

3 Jahre

Vergütung

Die Vergütung lehnt sich an den TVöD an

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Ihre Mission:

Alternative Brennstoffe sollen zukünftig fossile Brennstoffe ersetzen und die anthropogenen Emissionen von Treibhausgasen verringern helfen. Darüber hinaus bieten sie Potentiale für die Energiewende in Deutschland insbesondere im Verkehr. Nachhaltig hergestellte Kraftstoffe werden im Flug-, Schiffs- und Schwerlastverkehr eingesetzt. Gegenstand der aktuellen Forschung ist es, die Herstellungskosten dieser Brennstoffe zu senken und damit Geschäftsmodelle für die industrielle Markteinführung zu entwickeln.

Zur Verstärkung unseres Forschungsteams suchen wir motivierte Doktorandinnen und Doktoranden für eine Promotion über die Techno-ökonomische und ökologische Analyse der Produktion erneuerbarer Kraftstoffe. Das Ziel Ihrer Arbeit ist es, Herstellungsverfahren für alternative Kraftstoffe zu untersuchen, über Prozessmodelle zu beschreiben und die Effizienz zu optimieren.

Im Einzelnen sollen im Rahmen der Promotionsvorhabens folgende Aufgabenstellungen adressiert werden:

  • Erstellung von Prozessmodellen mittels kommerzieller Simulationssoftware
  • Bewertung und Optimierung unterschiedlicher Verfahrenskonzepte mittels stofflicher und thermischer Integration der einzelnen Komponenten und Teilprozessen
  • Identifikation optimierter Prozesskonzepte unter Berücksichtigung und Festlegung der technischen Randbedingungen für die spätere kommerzielle Anwendung
  • Weiterentwicklung einer Methodik zur techno-ökonomischen Bewertung thermochemischer Umwandlungsprozesse
  • Techno-ökonomische Analyse und Optimierung der Erzeugung alternativer Kraftstoffe
  • Lebenszyklusanalyse

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Energie-, Umwelt- oder Verfahrenstechnik
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstständigkeit zur Durchführung internationaler Forschungsprojekte sowie Interesse an neuen Themenstellungen
  • ausgeprägte analytische Fähigkeit und Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • erste Erfahrungen mit einer einschlägigen kommerziellen Software zur Prozesssimulation (bspw. Apen Plus)
  • Interesse an ökonomischen Zusammenhängen von verfahrenstechnischen Prozessoptionen
  • Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von Frauen ausdrücklich. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartnerin

Dr.-Ing. Ralph-Uwe Dietrich
Institut für Technische Thermodynamik

Tel.: +49 711 6862-8251

Nachricht senden

Kennziffer 11162

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Technische Thermodynamik

zum Institut