Bookmark
Nicht-wissenschaftliche Tätigkeit

Optimierung von Messtechniken an Turbinenprüfständen

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 12 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Das Institut für Antriebstechnik ist mit seinen Forschungsarbeiten an den DLR-Standorten Köln, Berlin, Göttingen und Trauen auf die Entwicklung leistungsfähiger und umweltfreundlicher Flugantriebe und Kraftwerkturbinen ausgerichtet. Die Forschungsarbeiten umfassen sowohl die Entwicklung und Anwendung hoch effizienter Methoden und schneller Simulationsverfahren sowie auch den Einsatz einzigartiger Prüfstände und anspruchsvoller Messverfahren. Eine Kernkompetenz der Turbinenabteilung am Standort Göttingen ist die Untersuchung von Turbinenbeschaufelungen im Hinblick auf eine Steigerung der Effizienz sowie Fragestellungen zum Wärmeübergang und zur Effektivität von Kühlmaßnahmen. Darüber hinaus ist die Interaktion von Komponenten wie beispielsweise der Brennkammer mit der Turbine einer der zukünftigen Forschungsschwerpunkte.

Die möglichst exakte Kenntnis des Strömungsfeldes innerhalb einer Turbine ist die grundlegende Voraussetzung, um deren Qualität und Eigenschaften beurteilen zu können. Neben einfachen Drucksensoren und Temperaturfühlern kommen optische Verfahren zum Einsatz, deren Qualität und Messgenauigkeit ein hoher apparativer Aufwand gegenübersteht. Auch Hitzdraht- und Kulitemessungen gehören zum Portfolio der Instrumentierung.

Als zukünftigen Stelleninhaber kommen auf Sie Tätigkeiten zu, welche sowohl die Erfassung als auch die Bereitstellung von Messdaten umfassen, die bei experimentellen Untersuchungen, im Rahmen der Kalibrierungen von Messsystemen sowie dem Betrieb der Prüfstände anfallen. Dabei spielt neben der umfangreichen Anzahl an Messstellen vor allem die Qualität der gewonnenen Messdaten eine signifikante Rolle für den Erfolg einer Messkampagne, die gleichzeitig ein Markenzeichen der Abteilung ist.

Aufgrund der wissenschaftlichen Ausrichtung der Abteilung steht die Entwicklung, Modifikation und Bewertung neuer Messketten häufig im Fokus der Arbeiten. Als handlungsorientiertes, umsetzungsstarkes Teammitglied stellen Sie die umgehende Auswertung und Bewertung gemessener Daten sicher, um möglichst schnell auf aktuelle Situationen reagieren zu können.

Ihre Aufgaben im Rahmen der Tätigkeit sind:

  • Ausrüstung und Instrumentierung von Ringaufbauten und Prüfständen
  • Ausbau und Optimierung der Datenerfassung und -verarbeitung
  • Ausbau und Optimierung des Qualitätsmanagements im Rahmen des Qualitätsverantwortlichen (QV) der Abteilung

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene ingenieurwissenschaftliche Hochschulausbildung in der Fachrichtung technische Informatik oder Elektrotechnik bzw. Maschinenbau mit den Schwerpunkten Informatik und Regelungstechnik
  • langjährige Erfahrung im Bereich des Aufbaus von Messsystemen und der damit verbundenen softwaretechnischen Integration in ein Datenerfassungssystem
  • mehrjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Programmierung von Steuerungen unter Berücksichtigung von eingebetteten Regelungen
  • Erfahrungen im Bereich des Softwareengineerings
  • vertiefte Fachkenntnisse bezüglich unterschiedlicher Messtechniken
  • Grundkenntnisse im Bereich der Durchführung wissenschaftlicher Experimente
  • Fähigkeit der strukturierten Abarbeitung von Entwicklungsaufgaben bzw. Aufarbeitung, Darstellung und Vertreten von Arbeitsergebnissen im Rahmen von internen Reviews sowie in Zusammenarbeit mit der Industrie
  • Erfahrungen im Bereich der Messtechnik von Strömungsmaschinen wünschenswert
  • idealerweise Erfahrungen im Bereich der interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Kenntnisse in den Programmiersprachen Python und C# sind von Vorteil
  • Erfahrungen im Qualitätsmanagement erwünscht
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Michael Bittner
Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum

Tel.: +49 8153 28-1379

Nachricht senden

Frank Kocian
Institut für Antriebstechnik

Tel.: +49 551 709-612197

Nachricht senden

Kennziffer 18985

Personalbetreuung Göttingen

Nachricht senden

DLR-Standort Göttingen

zum Standort

DLR-Institut für Antriebstechnik

zum Institut