Student Elektrotechnik, Maschinenbau o.ä.: Prozess und Umgebung für den virtuellen Test von EMA

Ihre Mission:

Antriebe von Hochauftriebssystemen werden zunehmend als elektromechanische Komponenten ausgelegt. Diese Systeme müssen neben der gewünschten Funktion auch hohe Anforderungen bezüglich Zuverlässigkeit und Fehlertoleranz erfüllen. Um diese Systeme in Einsatz bringen zu können, müssen Sie entsprechend getestet sowie ihre Sicherheit und Zuverlässigkeit nachgewiesen werden. Dies erfordert einen hohen Testaufwand der durch den Hersteller zu erbringen ist.

Um während der Entwicklung von Systemfunktionen gute Designentscheidungen auch im Hinblick auf Zuverlässigkeit rechtzeitig treffen zu können, ist eine frühzeitige Evaluierung des Systems erforderlich. Diese Evaluierung kann durch virtuelle Tests unter zu Hilfenahme von Systemsimulationen erfolgen. Dies ermöglicht außerdem den System- bzw. Komponententest vor der Produktion. Dies hat folgende Vorteile:

  • Verkürzung des Entwicklungsprozesses durch einen schnelleres Feedback
  • Evaluierung verschiedener Lösungsvarianten durch einfache Varianten Bildung im Modell
  • Reduzierung der Entwicklungskosten durch vermieden von Fehlentscheidungen und Reduzieren des realen Testaufwandes

Der virtuelle Test ist derzeit kein Standardprozess des Systemengineering. Vielmehr ist es eine Spezialanwendung verschiedener Ingenieursdomänen die mit hohem Aufwand betrieben wird.

Ziel dieser Arbeit soll die Entwicklung eines Prozesses sein, mit dem der virtuelle Test in die Systementwicklung integriert werden kann. Dazu soll ein elektro-mechanischem Aktuator entwickelt und mit dem virtuellen Test bewertet werden. Darüber hinaus erfolgt die Bewertung der Tauglichkeit des entwickelten Prozesses. Für das zu erstellende Simulationsmodell sind geeignete Detailierungslevels zu definieren. Ebenso sind die erforderlichen Testspezifikationen zu implementieren. Im Anschluss ist der virtuelle Test durzuführen und die ermittelten Testergebnisse anhand der Referenz zu evaluieren.

Ihre Qualifikation:

Wird per js gefüllt...

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Studien-/ Abschlussarbeit

nach Absprache

nach Absprache

Vollzeit

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Flugsystemtechnik

zum Institut

Fachliche/r Ansprechpartnerin :

Dipl.-Ing. Holger Spangenberg

Institut für Flugsystemtechnik Tel.: +49 531 295-2637

Nachricht senden

Studien-/ Abschlussarbeiten

Einstiegsarten

Spannende Herausforderungen für Neugierige: Schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit beim DLR!

Spannende Herausforderungen für Neugierige: Schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit beim DLR! Copyright: Photo.com, Jupiterimages.

Drei Bewerbungswege

Bewerbung

Alle Wege führen nach Rom – und drei zum DLR: So bewerben Sie sich richtig!

SpaceJustin - bald Ihr neuer Arbeitskollege?