Student Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Bauingenieurwesen o.ä. (m/w): Aufbau eines Parametermodells zu Untersuchung von Rotoren von Windenergieanlagen

Ihre Mission:

Basierend auf der energiepolitischen Zielsetzung der Bundesregierung spielt die Windenergie eine tragende Rolle in der zukünftigen Stromerzeugung Deutschlands. Durch eine starke staatliche Förderung soll der Anteil der Windenergie an der Bruttostromerzeugung von derzeit etwa 7% auf 17% im Jahre 2020 und auf 30% im Jahre 2030 gesteigert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden zwei Wege beschritten: Zum einen werden beim sogenannten „Repowering“ an der Küste oder im Binnenland stehende Windenergieanlagen (WEA) durch leistungsstärkere ersetzt. Zum anderen werden in erheblichem Umfang weit vor den Küsten liegende „Offshore“-Windparks mit Anlagen extremer Leistungsklasse und Baugröße geplant.

Um den Wirkungsgrad der WEA zu erhöhen existiert die Forderung in der Rotorblattentwicklung, Gewicht einzusparen. Dies führt im Allgemeinen zu langen und schlanken Rotorblättern, welche eine größere Flexibilität aufweisen. Mit größer werdender Flexibilität rücken aeroelastische und strukturdynamische Problemkreise stärker in den Vordergrund. Im Rahmen der Arbeit sollen strukturmechanische Probleme (Spannungsanalysen, Einfluss von Fertigungsabweichungen, etc.) an Windkraftrotoren untersucht werden. Hierzu soll bei dem Aufbau eine parametrischen Windkraftanlagenmodells mitgearbeitet werden. Dieses Modell soll es ermöglichen, flexibel eine große Bandbreite von Problemen zu untersuchen.

Im Einzelnen sollen folgende Aufgabenschwerpunkte bearbeitet werden:

  • Unterstützung im Aufbau eines parametrischen Modells
  • Aufbau eines geeigneten Simulationsmodells mit Hilfe der FEM
  • Betrachtung der Klebschichtverbindung
  • exemplarische Analyse einer alternativen Bauweise
  • Validierung der Simulationen mit experimentellen Daten
  • ausführliche Dokumentation zu den einzelnen Programmteilen

Ihre Qualifikation:

Wird per js gefüllt...

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Studien-/ Abschlussarbeit

01. Januar 2014

nach Absprache

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

zum Institut

Fachliche/r Ansprechpartnerin :

Dr.-Ing. Christian Willberg

Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik Tel.: +49 0531 295-2489

Nachricht senden

Studien-/ Abschlussarbeiten

Einstiegsarten

Spannende Herausforderungen für Neugierige: Schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit beim DLR!

Spannende Herausforderungen für Neugierige: Schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit beim DLR! Copyright: Photo.com, Jupiterimages.

Drei Bewerbungswege

Bewerbung

Alle Wege führen nach Rom – und drei zum DLR: So bewerben Sie sich richtig!

SpaceJustin - bald Ihr neuer Arbeitskollege?