Ingenieur Elektrotechnik, Luft- und Raumfahrttechnik o.ä. (m/w): Neu- / Weiterentwicklung und Untersuchung von BZ-Systemen

Ihre Mission:

Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht mit über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation.
Die Abteilung Elektrochemische Energietechnik im Fachgebiet Elektrochemische Systeme am Standort Hamburg entwickelt Brennstoffzellensysteme unterschiedlicher Typen. Für die folgenden Aufgaben benötigen wir Sie in unserem Team.
Zu Ihrem Aufgabenfeld gehören die Neu-/Weiterentwicklung und Untersuchung von BZ-Systemen und deren Einzelkomponenten sowie Integrationsarbeiten von BZ-Systemen in Luftfahrtanwendungen:

  • Entwicklung, Entwurf und Aufbau von Brennstoffzellensystemen und Testständen für Komponenten- und Systemtests
  • Erfassung der Anwendungsspezifika bezüglich Leistung, Betriebsparameter sowie der entsprechenden Schnittstellen
  • Entwurf und Erstellung von Schaltplänen für Teststandseinheiten von Brennstoffzellensystemen
  • Planung, Koordinierung und Durchführung von Systemaufbauten
  • Bestimmung von Kennwerten, Erarbeitung von Leistungsparametern
  • Erstellung der Spezifikationen für interne/externe Fertigungsaufträge und deren Vergabe, einschl. Durchführung von Bestellprozessen
  • Literaturrecherchen zur Beurteilung neuer Verfahren im Hinblick auf die Eignung für die Entwicklungstätigkeiten
  • Unterstützung bei der Antragstellung, Planung und Durchführung von organisatorischen Arbeiten im Rahmen von Projekten sowie der Durchführung von Projekten
  • Erarbeitung und Anwendung von Untersuchungsstrategien von Brennstoffzellensystemen, u. a. im
  • Unterdruckbetrieb
  • Erarbeitung und Anwendung von Untersuchungsstrategien zur Prüfung des über Modellbildung formulierten Betriebsverhaltens
  • Betreuung und Betrieb des Unterdruckteststandes sowie Planung und Durchführung von Unterdruckmessungen
  • Kopplung von BZ-Systemen und Schnittstellen zu externen Komponenten
  • Anpassung von Regelkonzepten zur Kopplung von Brennstoffzellensystemen mit externen Komponenten
  • Erfassung und Auslegung der Betriebsparameter der relevanten Stoffströme
  • Selbstständige Planung, Koordinierung und Durchführung von experimentellen Arbeiten sowie Neu-/Weiterentwicklung von Steuerungsalgorithmen für BZ-Systeme
  • Planung und Durchführung von Laborversuchen für BZ-Systeme
  • Entwicklung neuartiger Steuerungsalgorithmen für BZ-Systeme
  • Programmierung von Teststandssteuereinheiten und Messdatenerfassungssystemen
  • Experimente zum Test der BZ-Systeme und deren Komponenten
  • Entwicklung und Umsetzung von Untersuchungskonzepten
  • Durchführung experimenteller Arbeiten und Anleitung bzw. Betreuung von Labormitarbeitern, Praktikanten und
  • studentischen Arbeiten (Studien- und Diplomarbeiten sowie Bachelor- und Masterarbeiten)
  • Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse
  • Interne und externe Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse
  • Präsentation der wissenschaftlichen Ergebnisse auf Tagungen und Konferenzen
  • Erstellung von Veröffentlichungen und wissenschaftlichen Publikationen

Ihre Qualifikation:

Wird per js gefüllt...

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

ab sofort

2 Jahre

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Vollzeit

DLR-Standort Hamburg

zum Standort

DLR-Institut für Technische Thermodynamik

zum Institut

Fachliche/r Ansprechpartnerin :

Dr. Claudia Werner

Institut für Technische Thermodynamik Tel.: +49 40 7435-5295

Nachricht senden

Dr.-Ing. Josef Kallo

Institut für Technische Thermodynamik Tel.: +49 711 6862-672

Nachricht senden

Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Einstiegsarten

Technisch versierter Globetrotter und Organisationstalent: Raketeningenieur Wolfgang Jung

Wolfgang Jung bei der Motorsinspektion: Hat der Treibstoff keine Risse?

Drei Bewerbungswege

Bewerbung

Alle Wege führen nach Rom – und drei zum DLR: So bewerben Sie sich richtig!

SpaceJustin - bald Ihr neuer Arbeitskollege?