Ihre Mission:

Das Institut für Verkehrssystemtechnik verfügt über eine Laborinfrastruktur zur Entwicklung und Erprobung von Assistenz- und Automationssystemen in Straßenfahrzeugen. Dies umfasst u.a. unterschiedliche Simulatoren, wie insbesondere einen dynamischen Fahrsimulator, ein Virtual-Reality-Labor, ein Theatersystem sowie weitere Prototypenlabore. Eingesetzt werden diese Labore beispielsweise zur menschzentrierten Untersuchung von Fahrerassistenzsystemen und Ansätzen zur Hoch- und Vollautomatisierung von Fahrzeugen. In diesem Zusammenhang werden gezielt Verkehrssituationen und -szenarien erzeugt, bei denen u.a. auch kritische Situationen in der Simulation ohne Gefährdung von Mensch und Technik hergestellt werden können. Das Verhalten der Probanden, wie z.B. deren Reaktionen in verschiedenen Verkehrssituationen, werden in diesen Simulatorstudien aufgezeichnet und anschließend wissenschaftlich analysiert.

Für die Erstellung solcher Szenarien inklusive ihrer soft- und hardwareseitigen Umsetzung in den Laboren und der anschließenden Datenaufbereitung wird ein Mitarbeiter gesucht. Über die bereits genannten Aufgaben können bei geeigneter Qualifikation auch die Weiterentwicklung von Visualisierung oder mit den Simulatoren verknüpfte Toolketten zur Erstellung, Aufzeichnung und Auswertung der Szenarien bearbeitet werden. Die Stelle umfasst auch Tätigkeiten im Bereich von nationalen und internationalen Forschungsprojekten.

Ihre Qualifikation:

Wird per js gefüllt...

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

ab sofort

zunächst auf 2 Jahre befristet

nach Entgeltgruppe 10 TVöD

Vollzeit

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik

zum Institut

Fachliche/r Ansprechpartnerin :

Andreas Richter

Institut für Verkehrssystemtechnik Tel.: +49 531 295-3408

Nachricht senden

Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Einstiegsarten

Technisch versierter Globetrotter und Organisationstalent: Raketeningenieur Wolfgang Jung

Wolfgang Jung bei der Motorsinspektion: Hat der Treibstoff keine Risse?

Drei Bewerbungswege

Bewerbung

Alle Wege führen nach Rom – und drei zum DLR: So bewerben Sie sich richtig!

SpaceJustin - bald Ihr neuer Arbeitskollege?