Klassische Ausbildung im DLR

Fotograf (m/w)

Ausbildung Fotograf

Kreativität, konzeptionelles Arbeiten, Kundenorientierung, Freude an der Arbeit mit Bildern, technisches Verständnis und versierter Umgang mit den „neuen Medien“. Dies sind Eigenschaften, die eine gute Eignung der Bewerberin oder des Bewerbers für eine Ausbildung im Fotografenhandwerk charakterisieren.

Berufsbild

Das Berufsbild in dieser Fachrichtung hat sich in den letzten Jahren - nicht zuletzt durch die rasante, technische Entwicklung - in vielerlei Hinsicht verändert.

Fotografinnen konzipieren fotografische Aufnahmen, bereiten diese vor, setzen sie im engen Kontakt mit den Auftraggebern um, bearbeiten die Bilddaten am Computer unter Berücksichtigung der Kundenwünsche und der Bildkonzeption technisch und vor allem gestalterisch, und stellen die Daten abschließend für die Verwendung in unterschiedlichen Medien bereit.

Die Fotografie mit technisch-wissenschaftlichem Schwerpunkt im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt umfasst, zum Teil unter erschwerten Bedingungen, die fotografisch wirksame Visualisierung von Versuchsobjekten, Messsystemen und wissenschaftlichen Ergebnissen unter Berücksichtigung von unterschiedlichsten vorhandenen Beleuchtungen (Flammen, Plasmaleuchten, Laser, UV-Licht) in Kombination mit mobilen Studioblitzanlagen.

Ausbildungsinhalte

Die breit angelegte Basis der Fotografenausbildung erstreckt sich aber auch auf die Bereiche der klassischen Portrait-, Produkt-, Architektur-, Industrie- und Reportagefotografie. Des Weiteren wird auf leistungsfähigen Workstations die Aufbereitung und Ausgabe von Bilddaten aus professionellen Anwendungen heraus geschult. Kenntnisvermittlung in den theoretischen und praktischen Grundlagen analoger Film- und Bildverarbeitung im Labor runden das vielfältige Spektrum der Ausbildungsinhalte ab.

Ausbildungsvoraussetzungen

Der Beruf setzt ein einwandfreies Sehvermögen, Teamfähigkeit, Initiative, Einfühlungsvermögen sowie die Beschäftigung mit Kunst, Kultur und Technik voraus. Überdurchschnittliche Kreativität, handwerkliches Geschick und eine gute Allgemeinbildung sollten gegeben sein. Fremdsprachenkenntnisse sind bei der Arbeit mit unseren internationalen Auftraggebern und Kunden von großem Vorteil.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit der Prüfung vor der Handwerkskammer.

Ausbildungsort

Köln-Porz

Zuletzt geändert am:
24.06.2012 14:08:26 Uhr

Kontakte

 

Uwe Richter
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Objektmanagement West

Tel.: +49 2203 601-3763
Sven Schneider
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Objektmanagement West

Tel.: +49 2203 601-3764