Inhaltsbereich

Anke Kovar übernimmt Leitung des DLR-Standorts Stuttgart

DLR-Standort Stuttgart
plus
Mittwoch, 9. Januar 2013

Ab Januar 2013 leitet Dr. Anke Kovar den Stuttgarter Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Sie folgt auf Philipp von Ritter zu Groenesteyn, der neuer Leiter des Dezernats für Finanzen und Zentrales Management im Landratsamt Lörrach wird. Anke Kovar arbeitet seit zehn Jahren für die Forschungseinrichtung mit den Schwerpunkten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit. Zuletzt leitete sie das Schülerlabor "DLR_School_Lab" in Braunschweig.

Ideale Infrastruktur für Stuttgarter DLR-Wissenschaftler

Dr. Anke Kovar, Standortleitung Stuttgart
Dr. Anke Kovar, Standortleitung Stuttgart
plus

In ihrer neuen Funktion als Standortleiterin übernimmt sie die ständige Vertretung des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des DLR vor Ort. Gleichzeitig repräsentiert sie den DLR-Vorstand gegenüber dem Land Baden-Württemberg, dessen Ministerien, Kommunen, Hochschulen und der Lokalpolitik. Anke Kovar sieht es als ihre zentrale Aufgabe, dafür zu sorgen, die administrativen und technischen Rahmenbedingungen für die sechs Stuttgarter DLR-Institute weiterzuentwickeln. Dazu gehören Neu- und Umbauprojekte am Standort ebenso wie der Ausbau der Zusammenarbeit mit der benachbarten Universität Stuttgart.

Nachwuchs für Faszination Technik begeistern

Einen zusätzlichen Schwerpunkt will Anke Kovar im Bereich der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung setzen: Durch den Aufbau eines DLR_School_Labs sollen künftig auch Schüler aus der Region Stuttgart die Möglichkeit bekommen, die Faszination von Naturwissenschaften und Technik mit spannenden Experimenten hautnah zu erleben.

Nach dem Studium der Meteorologie und anschließender Promotion an der Universität Hamburg forschte Anke Kovar an der University of Surrey in England. Anschließend arbeitete sie am Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik des DLR in Göttingen. Von 2008 bis 2012 verantwortete sie den Aufbau des Schülerlabors am DLR-Standort Braunschweig und leitete die Einrichtung zur schulischen Nachwuchsförderung im Bereich der Natur- und Ingenieurswissenschaften.

Am Standort Stuttgart ist das DLR mit sechs Instituten vertreten. Dazu zählen die Institute für Bauweisen- und Konstruktionsforschung, Fahrzeugkonzepte, Solarforschung, Technische Physik, Technische Thermodynamik sowie das Institut für Verbrennungstechnik. Insgesamt zählt der Standort mehr als 600 Mitarbeiter.