Team: Bodenstationen



 

 

Die Bodenstation NSG in Neustrelitz befindet sich nördlich von Berlin (53° 19,779‘N, 13° 4,247‘O) und hat damit eine ideale Lage, um eine maximale Abdeckung Europas zu erreichen. Vor der deutschen Wiedervereinigung war sie eine wichtige Station im osteuropäischen INTERKOSMOS-Programm und ist seit 1992 Teil des DFD.

Das Empfangssystem dieser Station dient dem Empfang von Fernerkundungsdaten, wissenschaftlicher Daten sowie der Bereitstellung eines TT&C-Service in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum (GSOC). Ein weiterer Partner ist das Space Weather Prediction Center der NOAA (Boulder) für die ACE/DISCVR Mission.
Es handelt sich um ein weitestgehend autonomes System mit definierten Planungsschnittstellen zu nationalen und internationalen Partnern wie z.B. USGS. Weiterhin gibt es direkte Schnittstellen zu Datenprozessierungssystemen interner und externer Partner.

Das Empfangssystem ist wie folgt charakterisiert:

Betriebskonzept
  • Operationelles Multimissions-System
  • Single-Operator Support nach Bedarf
  • Rekonfigurierbares System auf Basis von RF- und Datenmatrizen
  • NRT Datenbereitstellung im Bitstream, VVCDU, ISP und L0 Formaten
Unterstützte Missionen GRACE-1/2, TET-1, TerraSAR-X, TanDEM-X, Landsat-8,  IRS-P5, TERRA, AQUA, Resourcesat-2, ACE, Geplant: DISCVR, Sentinel-1, Sentinel-2, EnMAP
Antennen
  • GSC-X1 (7.3 m, L/S-Band Downlink, X-Band Downlink)
  • GSC-X2 (7.3 m, S-Band Downlink, X-Band Downlink, S-Band Uplink)
  • GSC-X3 (7.3 m, S-Band Downlink, X-Band Downlink, S-Band Uplink)
  • VT-63 (6.3 m, S-Band Downlink)
  • GSC-L1 (4.0 m, S-Band Downlink)
G/T
  • 13.5 dB/K (L-Band), 17.0 dB/K (S-Band) , 31.5 dB/K (X-Band)
Demodulatoren
  • ZDS Cortex CRT&HDR, Alcatel Omnisat
Aufzeichnungs- und Prozessierungssysteme
  • MDA Direktarchivsysteme (X-Band)
  • Betreute Front End-Prozessor Systeme (S-Band, X-Band)
     
Infrastruktur
  • Verteiltes Monitoring- und Kontrollsystem
  • Redundantes Zeitreferenzsystem (GPS Receiver, IRIG-A/B, ntp)
  • Hochverfügbares Cluster-System für Planungs- und Bereitstellungsservices
  • KVM-Matrix sowie direktgekühltes Racksystem

 
Der Aufgabenbereich des Teams umfasst folgende Aufgaben rund um das Empfangssystem:

  • Systemengineering, Systemintegration und -tests sowie Systementwicklung (SW+HW)
  • Entwicklung bzw. Integration von Bodenstationskomponenten
  • Entwicklung und Wartung eines Monitoring- und Kontroll- als auch eines Stationsplanungssystems
  • Entwicklung und Wartung von Telemetrie/Datenaufzeichnungs- und -vorverarbeitungssystemen
  • Unterstützung von RF-Kompatibilitätstests für den Nutzlastbereich
  • Betriebsbereithaltung, Anlagenadministration sowie Operationssupport (Analysen)

Im Rahmen von nationalen und internationalen Projekten unterstützt das Team entsprechende Prozesse in Projektteams und Reviewboards.

 

 


Kontakt
Heiko Damerow
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum
, Nationales Bodensegment
Tel: +49 3981 480-209

Fax: +49 3981 480-299

E-Mail: Heiko.Damerow@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/eoc/de/desktopdefault.aspx/tabid-5391/10251_read-21993/
Links zu diesem Artikel
http://www.dlr.de/terrasar-x
http://www.enmap.org/
http://www.swpc.noaa.gov/ace/acetrack_48h.html
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10260/370_read-3161/#gallery/5362
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-5103/8592_read-19499