Team: ESA Multi-Missions Infrastructure (MMFI)



Das MMFI-Team in der Organisationseinheit DFD-IBS ist Teil eines europaweiten verteilten Netzwerkes von Empfangs- , Archivierungs- und Prozessierungszentren und betreibt im Auftrag der ESA die "Deutsche Processing and Archiving Facility" (D-PAF) für die ERS-Missionen und das "Deutsche Processing and Archiving Center" (D-PAC) für die ENVISAT-Mission. Darüber hinaus werden für die ESA zunehmend auch Daten anderer Missionsbetreiber (sog. „Third Party Missions“) verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der ESA-Initiative Oxygen wurden seit 2005 die missionsspezifischen Infrastrukturen durch die ESA Multi-Mission Facility Infrastructure (MMFI) ersetzt. Das DFD war hierbei als Prime Contractor maßgeblich in der Software-entwicklungs- und Integrationsphase beteiligt. Derzeit (Stand 2009) werden die folgenden Missionsdaten kontinuierlich erzeugt und weiterverteilt:

ESA-Mission Envisat:

  • Advanced Synthetic Aperture Radar ASAR Prozessierung und Auslieferung alle Produktionsstufen der High-Rate Modi; systematische Auslieferung von Wavemode-Daten
  • SCIAMACHY : Prozessierung und Auslieferung der Level1- und Level2-Datenbestände
  • MIPAS : Prozessierung und Auslieferung der Level1- und Level2-Datenbestände
  • GOMOS : Hosting der nominellen Level2-Datenbestände


ESA-Mission ERS:

  • Synthetic Aperture Radar SAR : Prozessierung und Auslieferung historischer Datenbestände des High-Rate Modus
  • Global Ozone Measurement Instrument GOME : Reprozessierung und Hosting der Level1- und Level2-Datenbestände

 

Hochaufgelöste optische Satellitenmissionen IKONOS und Worldview-2 :

  • Hosting von Daten mit ESA-Lizenz

Leistungskennzahlen:

  • Gesamtgröße des Archivs:  ca. 750 Terabyte
  • Jährlicher Zuwachs: ca. 80 Terabyte
  • Jährliches Produktions- und Ausliefervolumen:
    • > 130 TB elektronisch
    • > 5000 Auslieferungen auf Nutzermedien (DVD, USB-Disk, etc.)
  • Reprozessierung historischer Daten: Im Schnitt wird einmal pro Jahr das gesamte Datenvolumen der Envisat-Instrumente SCIAMACHY oder MIPAS zu Level1- und Level2- Produkten reprozessiert und zur elektronischen Datenverteilung bereitgestellt.

Das Team hat sich 2011 erfolgreich auf die ESA-Ausschreibungen für die Sentinel PAC Facilities beworben und wird im Zeitraum 2012-2014 für den Aufbau eines Sentinel-1 und Sentinel-3 PAC am Standort Oberpfaffenhofen verantwortlich sein.


Kontakt
Hans Weber
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum
, Internationales Bodensegment
Tel: +49 8153 28-1393

Mobil:

Fax: +49 8153 28-1443

E-Mail: Hans.Weber@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/eoc/desktopdefault.aspx/tabid-5387/8999_read-16749/
Texte zu diesem Artikel
Datenempfang (http://www.dlr.de/eoc/desktopdefault.aspx/tabid-5369/9017_read-16787/usetemplate-print/)