Team: Bildanalyse



“Mining” und Verstehen von Bildinformationen

 Image Mining
zum Bild Image Mining

In den letzten Jahrzehnten haben sich bei der Erdbeobachtung das Datenvolumen und die geometrische Auflösung der Bilddaten deutlich erhöht. Dies gilt sowohl für Radar- als auch für optische Sensoren, die täglich mehrere Terabyte Daten an die Bodenstationen übertragen. Die Datenmengen stellen eine große Herausforderung an die heutigen Verfahren zur Datenverteilung und Datennutzung dar. Ein zukünftiges Problem wird auch sein, wie man die Millionen von Bildern, die in Archiven gespeichert sind, einer größeren Nutzergemeinde sinnvoll nutzbar macht.

Das "Mining" (d.h. das Durchsuchen) von Bilddaten ist ein neues Untersuchungsgebiet, bei dem man automatisierte Abläufe bei der Informationsextraktion aus Archiven untersucht. Dies kann zur Entdeckung von neuem Wissen und zur intelligenten Erschließung von Information bei der Nutzung führen. Das Mining von Bildinformationen stellt mehr dar, als eine Erweiterung bisheriger Daten Mining Verfahren für Bilder: es zielt vielmehr darauf ab, das Verstehen der Bildinhalte für den Nutzer zu erschließen. Es umfasst neuartige Konzepte und Methoden, um die Nutzer von Erdbeobachtungsdaten zu unterstützen, auf Informationen zuzugreifen und in großen Bildern oder Bildarchiven Informationen zu entdecken, und schnell mehr über ablaufende Vorgänge zu erkennen. Interessante Anwendungen greifen zurück auf komplexe räumliche, strukturelle und zeitliche Beziehungen zwischen Bildobjekten. In diesem Zusammenhang wurden, basierend auf einer umfangreichen Vorverarbeitung von Bilddaten, neue Konzepte eingeführt, um wesentliche Merkmale, Strukturen und Objekte zu extrahieren, ihre gegenseitigen Bezüge automatisch zu extrahieren und zu untersuchen.

Die Methoden werden in Gesamtsysteme eingebettet, die mit "intelligenten" Schnittstellen bedient werden, welche den Informationsinhalt der Bilder mit den eigentlichen Zielen der Anwendung verknüpfen können. Die Nutzer verfügen damit über Tools zur Festlegung spezieller Zielvorstellungen unter Nutzung von semantischen Vorgaben.

Aktivitäten

Um die genannten Ziele zu erreichen, werden die folgenden Forschungsarbeiten durchgeführt:

  • Analyse von komplexen Bilddaten und Signalen aus SAR-Daten
  • Räumliche und semantische Erkennung und Beschreibung von hochaufgelösten Bilddaten
  • Bildanalyse mithilfe der Informations- und Komplexitätstheorie
  • Maschinelles Lernen und Kontext berücksichtigendes Bildverstehen

Die entwickelten Algorithmen werden in Systeme und Tools integriert:

  • KIM-System: Wissensbasiertes Mining von Bildinformationen
  • KEO-System: Wissenszentrierte Erdbeobachtung
  • ITS-IM: Zeitreihen von Bilddaten – Komponenten von KEO zum Information-Mining
  • Mining von Bildinformationen für das Bodensegment von TerraSAR-X

 

 


Kontakt
Prof. Dr. Mihai Datcu
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Institut für Methodik der Fernerkundung
, Photogrammetrie und Bildanalyse
Tel: +49 8153 28-1388

Fax: +49 8153 28-1444

E-Mail: Mihai.Datcu@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/eoc/desktopdefault.aspx/tabid-5430/10121_read-21293/