Team: Spektrometrie



Ein Schwerpunkt der technologischen Systemkompetenz der Gruppe liegt auf der Fourier-Transform Spektrometrie (Fernmessverfahren und Laborspektroskopie) und der Heterodyn-Spektrometrie. Der abgedeckte Spektralbereich reicht vom Mittleren bis ins Ferne Infrarot (Wellenlänge 3-100 µm).

Der zweite Schwerpunkt umfasst die Entwicklung, Anwendung, Bewertung und Validierung von Signaturmodellen im Infraroten für 3D-Simulationen von Land- und Luftfahrzeugen in ihrer operationellen Umgebung.

Die Gruppe liefert Beiträge zur Atmosphären- und Umweltforschung und zu wehrtechnischen/sicherheitsrelevanten Aufgaben in folgenden Fachbereichen:

  • Erweiterung der Datenbasen für atmosphärische Spurengase
  • Messung und Analyse von atmosphärischen Spurengasen durch Fernmessverfahren
  • Kalibrierung/Validierung von spektroskopischen Fernerkundungssystemen
  • Simulation und Messung der Infrarot-Signatur von Szenen mit künstlichen und natürlichen Objekten

 Airbus A380
zum Bild Airbus A380
Spektralbereich 3 bis 5 μm
IR-Kamera Typ FLIR Merlin

 TELIS im Labor
zum Bild TELIS im Labor
Ballongetragenes Heterodyn-Spektrometer TELIS (Terahertz and sub-mm-Limb-Sounder): Kryostat und Teleskop

Kontakt
Dr.-Ing. Erwin Lindermeir
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Institut für Methodik der Fernerkundung
, Experimentelle Verfahren
Tel: +49 8153 28-2668

Fax: +49 8153 28-1337

E-Mail: Erwin.Lindermeir@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/eoc/desktopdefault.aspx/tabid-6577/10795_read-24370/
Texte zu diesem Artikel
Laborspektroskopie (http://www.dlr.de/eoc/desktopdefault.aspx/tabid-5379/9114_read-17063/usetemplate-print/)
TELIS (http://www.dlr.de/eoc/desktopdefault.aspx/tabid-5294/8937_read-33736/usetemplate-print/)