Data Management



Das Datenmanagement hat im Bodensegment einer Erdbeobachtungsmission  die Aufgabe, den gesamten Fluss der Nutzlastdaten zu verwalten - vom Datenempfang über Prozessierung und Archivierung bis zum Datenzugang. Es stellt die reibungslose Abfolge von Bestellungen und Anfragen durch das Gesamtsystem sicher und ermöglicht ein systematisches Monitoring und die statistische Auswertung sämtlicher Vorgänge.

Im EOC werden die Erdbeobachtungsdaten der Missionen und wissenschaftlichen Projekte im deutschen Satellitendatenarchiv D-SDA verwaltet. Die Funktionen des D-SDA umfassen sämtliche Aspekte, die zur Verwaltung großvolumiger, jedoch höchst unterschiedlicher Datensätze notwendig sind. Archivierung, Datenadministration und Datenzugang sind die zentralen Aufgaben.  Das D-SDA vereint Datenmanagement-Funktionen eines Nutzlastbodensegmentes mit denen eines Erdbeobachtungsdatenzentrums.

Als zentrale Archivinfrastruktur des EOC verwaltet das D-SDA - verteilt über die beiden Standorte Oberpfaffenhofen und Neustrelitz - momentan über 2,5 Petabyte an Erdbeobachtungsdaten und höherwertigen Geoinformationsprodukten.

Auf der Hardwareseite wird das Datenmanagement des D-SDA durch Bandroboter mit hoher Speicherkapazität sowie hochperformante Server unterstützt. Mit einer Speicherkapazität von 50 Petabyte sind die Bandroboter des D-SDA gut gerüstet, um die großen Datenmengen derzeitiger und zukünftiger Satellitenmission zu verarbeiten. Zusätzlich sorgen ca. 170 Terabyte an Festplattenspeicher für einen schnellen Datentransfer zwischen  Archiv und Prozessierungssystemen.

Sofwareseitig ist das Daten- und Informationsmanagementsystem DIMS das Rückgrat des Datenmanagements im D-SDA. Die DIMS Software-Komponenten werden in Zusammenarbeit mit einem Industriepartner fortwährend weiterentwickelt. DIMS ist konfigurierbar und skalierbar, kommt   daher auch in anderen Einrichtungen - z.B. in den Bodensegmenten der ESA Sentinel-Missionen - zum Einsatz.

Erdbeobachtungsdaten sind einzigartige Momentaufnahmen des Zustandes der Erdoberfläche oder der Atmosphäre. Das EOC legt daher besonderen Wert auf die Langzeitarchivierung, damit der wertvolle Datenschatz für zukünfitge Generationen zugreifbar und nutzbar bleibt.



Kontakt
Eberhard Mikusch
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum
, Informationstechnik
Tel: +49 8153 28-2721

Fax: +49 8153 28-1448
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/eoc/desktopdefault.aspx/tabid-8804/15199_read-37552/
Texte zu diesem Artikel
Abteilung: Informationstechnik (http://www.dlr.de/eoc/desktopdefault.aspx/tabid-5288/10195_read-21913/usetemplate-print/)