Hochleistungsleichtbau: anpassungsfähig - effizient - tolerant

 

Keyvisual Logo
 

 

 

Wir sind die Experten für Entwurf und Realisierung innovativer Leichtbausysteme

Unsere Forschung dient der Verbesserung von:

  • Gewicht
  • Kosteneffizienz
  • Funktionalität
  • Komfort
  • Umweltverträglichkeit

Wir schlagen die Brücke zwischen Grundlagenforschung und industrieller Anwendung

Mit seinen Fachkompetenzen in

  • Multifunktionswerkstoffe
  • Strukturmechanik
  • Funktionsleichtbau
  • Faserverbundtechnologie
  • Adaptronik
  • Verbundprozesstechnologie

orientiert sich das Institut entlang der gesamten Prozesskette zur Herstellung anpassungsfähiger, effizient gefertigter, toleranter Leichtbaustrukturen. Damit ist das Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik Partner für Industrie, Hochschulen, DFG, Forschungseinrichtungen, Ministerien und Zulassungsbehörden in allen Fragen der Entwicklung, Berechnung, experimentellen Erprobung, Fertigung und Qualifikation von Leichtbaustrukturen für die Luft- und Raumfahrt und darüber hinaus.

 

Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten an Materialsystemen und Strukturen im Leichtbau zielen auf

  • die Erhöhung der Sicherheit durch Verbesserung der Steifigkeiten und Festigkeiten von Leichtbaustrukturen mit neuen Materialsystemen und verbesserten Strukturanalysen
  • Kostenreduktion in der Fertigung und durch optimierte Entwurfs- und Fertigungsabläufe zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Erweiterung der Funktionalitäten von Materialien, Strukturen und Systemen zur Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit; aktive Konturanpassung von Strukturen ersetzt aufwändige Stellantriebe
  • Erhöhung des Komforts von Luftfahrtsystemen und bodengebundenen Verkehrsträgern durch aktive Schall- und Schwingungsminderung
  • Erhöhung der Umweltverträglichkeit vor allem durch verminderten Treibstoffverbrauch über Gewichtsreduktion.

Zur Klärung von Fragen der Stabilität, Festigkeit und der Thermalanalyse betreiben wir einzigartige Versuchs- und Fertigungseinrichtungen wie thermomechanische Prüfstände, Beulanlage für dynamische Bauteilbelastungen sowie einen Mikrowellenautoklaven.

 

Wir setzen unsere wissenschaftlichen und technischen Erkenntnisse in Faserverbundleichtbau und Adaptronik in einem internationalen Netzwerk von Forschung und Industrie prototypisch um.




Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Martin Wiedemann
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Tel: +49 531 295-2300

Fax: +49 531 295-2875

E-Mail: martin.wiedemann@dlr.de
Dr.-Ing. Peter Wierach
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik
, Multifunktionswerkstoffe
Tel: +49 531 295-2313

Fax: +49 531 295-2838

E-Mail: Peter.Wierach@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fa/desktopdefault.aspx/tabid-1307/1806_read-3270/
Downloads zu diesem Artikel
Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik, deutsch (http://www.dlr.de/fa/Portaldata/17/Resources/dokumente/publikationen/2014/Instituts_Flyer_Deutsch_low.pdf)
Intitute of Composite Structures and Adaptive Systems, english (http://www.dlr.de/fa/Portaldata/17/Resources/dokumente/2014/Instituts_Flyer_English_low.pdf)