Schadenstoleranz

Schadenstoleranz von Faserverbundwerkstoffen



Steinschlag kann zu schwer erkennbaren Schäden in Faserverbundstrukturen führen
zum Bild Steinschlag kann zu schwer erkennbaren Schäden in Faserverbundstrukturen führen

Wenn Belastungen dazu führen, dass Festigkeiten überschritten werden, entstehen Schäden. Bei Faserverbundwerkstoffen treten etwa bei Schlagbelastung häufig unsichtbare oder nur schwer erkennbare Schäden auf, die zu einer erheblichen Minderung ihrer Tragfähigkeit führen können.

Die Entstehung dieser Schäden aber auch ihr Wachstum unter statischer und dynamischer Belastung werden untersucht. Besonderes Interesse gilt der Restfestigkeit einer geschädigten Struktur. Neu entwickelte Berechnungsmodelle werden in das Finite-Element Tool CODAC implementiert. Im Prüffeld werden Versuche zur Schadenstoleranz durchgeführt, um mit Hilfe der Messergebnisse die neu entwickelten Modelle validieren zu können. Bei der Auswertung dieser Versuche kommt der zerstörungsfreien Schadensdetektion eine besondere Bedeutung zu.                                                                                                  

Untersucht werden sowohl monolithische Strukturen (stringerversteifte Paneele) als auch unsymmetrische Sandwichstrukturen (doppelschalige Strukturen).

Schadenssimulation mit CODAC
zum Bild Schadenssimulation mit CODAC

Unser Leistungsspektrum:

Aktuelle Projekte:

  • CORUBA
  • TOAST


Abgeschlossene Projekte:


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fa/desktopdefault.aspx/tabid-1461/2062_read-3524/
Texte zu diesem Artikel
Simulation der Schadenstoleranz mit CODAC (http://www.dlr.de/fa/desktopdefault.aspx/tabid-1461/2062_read-3582/usetemplate-print/)
Impactsimulation doppelschaliger Strukturen (http://www.dlr.de/fa/desktopdefault.aspx/tabid-1461/2062_read-3583/usetemplate-print/)
Restfestigkeitssimulation doppelschaliger Strukturen (http://www.dlr.de/fa/desktopdefault.aspx/tabid-1461/2062_read-3584/usetemplate-print/)