Selbstoptimierende CFK-Prozessierung



Konturvermessung integrierter Spantprofile

Konturvermessung integrierter Spantprofile

Zielsetzung ist die Vertiefung des Verständnisses der physikalischen Vorgänge bei der Herstellung von CFK-Bauteilen mit dem Ziel der Entwicklung einer selbststabilisierenden Prozessführung. Zur Realisierung dieses Ansatzes sollen prozessrelevante Fertigungsparameter identifiziert und prozessbegleitend sensorisch analysiert werden. Basierend auf einer prozessbegleitenden, auf Istwerte gestützten Simulation sollen mögliche Fehlentwicklungen in der Prozessierung auf ihre Auswirkung hin untersucht werden, damit eine rechtzeitige, möglichst automatische Einleitung von Gegenmaßnahmen möglich wird. Gegenmaßnahmen sind über geeignet angesteuerte, flexibilisierte Formwerkzeuge oder gezielt eingeleitete thermale Maßnahmen vorstellbar. Die virtuelle Abbildung der Gesamtprozesskette unter Einbeziehung der Maßnahmen zur „Selbsoptimierung" steht ebenfalls im Fokus dieses Zukunftsforschungsfeld. Aktuelle Forschungsthemen sind:

  • Virtuelle Prozess- und Prozesskettenoptimierung
  • simulationsgestützte Online-Qualitätssicherung
  • Flexible Formwerkzeuge
  • Selbstorganisierender Prozessablauf

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fa/desktopdefault.aspx/tabid-6688/10984_read-25082/