Kompetenzen



  • Koordination, Planung und Durchführung des Forschungsflugbetriebs für interne und externe Nutzer.
  • Flugwissenschaftliche Beratung und Betreuung der Nutzer.
  • Konstruktion, Bau, Integration und Zulassung von Versuchsausrüstungen und Meßeinbauten.
  • Betrieb von quasi-operationellen Sensorsystemen.
  • Entwicklung von Basis-Sensoren (experimentunabhängig) und Meßdatenerfassungssystemen incl. Auswertung und Darstellung der gewonnenen Daten.
  • Modifikation der Flugzeuge für Anforderungen der unterschiedlichsten Forschungsaufgaben.
  • Betrieb und Instandhaltung von Forschungsflugzeugen und zugehörigen Bodeneinrichtungen.
  • Systemtechnische Arbeiten zur Verbesserung und Modernisierung der Dienstleistungen (Integration moderner Avioniksysteme etc.) und der Flugsicherheit.
  • Unterstützung von Behörden und Entwicklungsbetrieben bei Flugerprobung und Lufttüchtigkeitsnachweisen.
  • Anpassung des Flugzeugbestandes nach technischen, ökonomischen und ökologischen Anforderungen.
  • Beratung von Behörden, Forschungseinrichtungen und Industrie über den aktuellen Stand der Luftfahrzeugtechnologie, Betriebs- und Sicherheitsstandards.
  • Betreuung von Forschungsflugzeugen anderer Forschungseinrichtungen.
  • Einflußnahme auf künftige Entwicklungen im Luftfahrtbereich.


 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fb/desktopdefault.aspx/tabid-3673/5741_read-8466/