Projektbeispiele aus dem Forschungsfeld Fahrzeugsysteme- und Technologiebewertung

NGT - Life Cycle Costing Model



Lebenszykluskosten spielen bei der Einführung neuer Schienenfahrzeuge in den Markt eine entscheidende Rolle.

Das speziell für Schienenfahrzeuge entwickelte Programm NGT-LCC (Next Generation Train Life Cycle Costing Model) des DLR-Instituts für Fahrzeugkonzepte ist ein szenariofähiges, modulares Werkzeug, das die Analyse der Kostenstruktur für die Prozesskette, „Fahrzeugherstellung – Betrieb – Infrastruktur" ermöglicht.

NGT-LCC unterstützt zum einen die Angebotserstellung für Schienenfahrzeuge. Andererseits kann der Betrieb des Fahrzeugs auf einer Referenzstrecke berechnet werden, inklusive Instandhaltungs-, Energie- und Personalkosten.

Mit Hilfe von NGT-LCC kann die Wirtschaftlichkeit von Fahrzeugkomponenten oder ganzen Fahrzeugkonzepten vergleichend untersucht werden. Darüber hinaus können die Kosten für den Bau und Unterhalt der gewählten Referenzstrecke ermittelt werden. Die Datenbankstruktur ermöglicht die Definition und Verwaltung von Rahmenszenarien. Verschiedene fahrzeugseitige oder betriebliche Lösungen können abgelegt, referenziert und neu zusammengefasst werden

 

 

Eingangsseite des NGT-LCC-Modells

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kontakt
Dr.-Ing. Stephan Schmid
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Fahrzeugkonzepte
, Fahrzeugsysteme und Technologiebewertung
Mobil: +49 173 26 39 127

E-Mail: stephan.schmid@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fk/desktopdefault.aspx/tabid-2847/15588_read-27171/