Simulations- und Berechnungscluster



Für Bauteilsimulation und Gesamtfahrzeugcrashberechnung nutzt das Institut mehrere Knoten des CASE2-Clusters. Mit seiner Hilfe lassen sich unterschiedliche Gesamtfahrzeugcrashberechnungen gleichzeitig innerhalb weniger Stunden durchführen. Durch die gemeinsame Nutzung des Clusters mit anderen Instituten können Lastspitzen der einzelnen Institute ausgeglichen werden und bei Bedarf Rechenleistung zur Verfügung gestellt werden.

Um auch große Modelle statisch zu berechnen und Topologieoptimierung auch an ganzen Wagenkästen durchführen zu können, setzt das Institut einen spezieller Server ein. Dieser besitzt mehr Arbeitsspeicher sowie den derzeit schnellsten SSD-Massenspeicher und greift auf bis zu 18 Kerne für die Berechnung zurück.

Simulations- und Berechnungscluster
Simulations- und Berechnungscluster

Software: LSDyna (dynamische Berechnung), MSC Nastran (statische Berechnung), Altair Optistruct (Topologieoptimierung).

Weitere Informationen zu CASE2 hier.

 

 


 


Kontakt
Dipl.-Ing. Gundolf Kopp
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Fahrzeugkonzepte
, Leichtbau und Hybridbauweisen
Tel: +49 711 6862 593

E-Mail: gundolf.kopp@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fk/desktopdefault.aspx/tabid-2900/5862_read-37731/