18. - 19.05.2011: Das Institut für Fahrzeugkonzepte auf ATZ Fachtagung - Werksoffe im Automobil in Stuttgart

12. Januar 2012

WERKSTOFFE UND BAUWEISEN SIND EINE KÖNIGSDISZIPLIN IM AUTOMOBILBAU!

Alles an einem Automobil wird auch mit Werkstoffen dargestellt und sie spielen eine vitale Rolle im Innovationskonzert bei neuen Antriebstechnologien, Energieträgern und alternativen oder elektrischen Fahrzeugkonzepten.

Die diesjährige Fachtagung „Werkstoffe im Automobilbau“  steht unter dem Motto „Wissenschaft und Industrie im Dialog“ und schlägt eine Brücke zwischen neuesten Forschungsergebnissen und deren zukunftsweisender Anwendung im Automobilbau.  Im Mittelpunkt stehen wissenschaftliche Vorträge aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen ausgewogen mit aktuellen anwendungsbezogenen Beiträgen aus der Fahrzeugindustrie.

Alleinstellungsmerkmal der Veranstaltung ist die Behandlung der gesamten Breite werkstofftechnischer Lösungen und Bauweisen für alle Bereiche des Automobils. Schwerpunktthemen werden dabei gebildet und Antworten gegeben, in etwa:

  • Wie verändert sich die Bedeutung des Leichtbaus bei elektrischen Fahrzeugen?
  • Welchen Beitrag können die Werkstofftechniken zur CO²-Reduzierung leisten?
  • Wie gelingen künftig Thermomanagement und Klimatisierung mit werkstofflichen Lösungen?
  • Was für Konsequenzen ergeben sich aus der weltweiten Rohstoff-Verfügbarkeit und konkurrenzierenden Lösungen?

Die Fachtagung „Werkstoffe im Automobilbau“ richtet sich an Führungskräfte und Experten in den Bereichen Fahrzeugkonzepte, Werkstoffe und Bauweisen. Eine Pflichtveranstaltung für Fahrzeug- und Motorenhersteller, deren Zulieferer und Entwicklungspartner, Lehrende und Ingenieure von Universitäten und Hochschulen, Vertreter von Behörden und Verbänden sowie alle Techniker, die bei metallischen Bauweisen, Kunststoff- und Verbundwerkstofftrends aktiv sind.

Prof. Horst E. Friedrich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IM MITTELPUNKT STEHEN FOLGENDE THEMEN

  • Werkstoffe
    : Stähle: Höchstfeste Legierungen, innovative Halbzeuge
    : Leichtmetalle: Neue Legierungen, neue Anwendungen
    : Polymere
    : Faserverbundstoffe (GVK, CFK)
    : Verfügbarkeit
  • Anwendungen
    : Karosserie-Leichtbau
    : Mischbauweisen einschließlich Verbindungstechnik
    : Hochwertige Fahrzeug-Innenräume
    : Aggregate mit optimiertem Leistungsgewicht
  • Funktionen
    : Akustische und thermische Dämmung
    : Sicherheit und Dauerfestigkeit
    : Oberflächengüte (Optik und Haptik)
    : Produzierbarkeit

Die Vorträge zur Veranstaltung finden Sie hier.

 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fk/desktopdefault.aspx/tabid-6194/13132_read-33172/