Position und Potenzial der Branche in Baden-Württemberg

14. Januar 2014

Zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im Land haben sich auf das Thema Elektromobilität spezialisiert und treiben die technologische Entwicklung durch ihre innovative Forschungsarbeit voran. Die Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg zählen bereits heute in vielen der für die Elektromobilität relevanten Technologiefelder deutschlandweit zu den technologischen Treibern und zu den innovativsten Anbietern.

Um das „Auto neu zu denken“ arbeiten unter anderem bekannte Branchengrößen aus Baden-Württemberg, wie die Daimler AG, Porsche AG, ElringKlinger AG, EnBW AG, MVV Energie AG oder Robert Bosch GmbH eng mit renommierten und bekannten Forschungseinrichtungen wie dem  DLR-

Logo_BW
 

Institut für Fahrzeugkonzepte in Stuttgart oder dem Helmholtz-Institut Ulm für Elektrochemische Energiespeicherung (HIU) zusammen.

Das Zusammenspiel der unterschiedlichsten technologischen Disziplinen in Baden-Württemberg spiegelt sich auch in den hochinnovativen Clustern des Landes wider, die neben der Wirtschaftsförderung als zusätzliche Impulsgeber für den Zukunftsstandort Baden-Württemberg im Bereich Elektromobilität fungieren.

Mehr dazu...


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fk/desktopdefault.aspx/tabid-6194/13132_read-34555/