Nachwuchs fördern - Formel 1 bei tec.tv

14. Januar 2014

Im Rahmen der bundesweiten Initiative SACHEN MACHEN zur Förderung und Stärkung des Technikstandorts Deutschland gibt es die Internetplatform www.tectv.de, auf welcher der erste deutsche Internet-TV-Sender im technischen Bereich jungen Nachwuchingenieuren und –wissenschaftlern monatlich neu technisch interessante Themen verständlich präsentiert. 


Das Institut für Fahrzeugkonzepte hat zusammen mit dem Rennteam der Dualen Hochschule BW Stuttgart einen Beitrag zum Formula Student-Wettbewerb beigesteuert. Nachdem das Rennteam von der DHBW Stuttgart im Frühjahr des Jahres seinen Elektroantrieb auf dem neuen Elektromotorenprüfstand des Instituts getestet hatte, beteiligten sich die Gruppe von Studenten Anfang August auf dem Hockenheimring am Formula Student-Rennen.

Rennteam der DHBW
Die Experten des DLR mit dem Rennteam der DHBW bei der Fahrzeugoptimierung

Die Redakteure von tectv nahmen dies zum Anlaß, eine Reportage zur Begeisterung der interessierten Jugendlichen und angehenden Jungingenieure zu drehen. Wie das Rad eines Rennwagens elektrische Spannung induziert und wie die dabei gewonnene elektrische Energie gespeichert und für die Beschleunigung wieder genutzt werden kann, wird in dem viereinhalbminütigen Film erklärt. Drehort war die Werkstatt an der DHBW. Dauer ein halber Tag, Motivation wie immer Bestform.

Der Beitrag ist unter dem Titel "Rasante Spannung - Alles über das KERS bei der Formel1" im Internet zu sehen.  „Nachwuchs begeistern“, „Innovationen fördern“ und „Image des Technikstandorts stärken“ sind die Ziele der Initiative und der beteiligten Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die Attraktivität des Ingenieurberufs in den Vordergrund zu stellen ist daher auch eines der Ziele aller am Institut beschäftigten Studenten und Mitarbeiter.

 


 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fk/desktopdefault.aspx/tabid-6194/13132_read-35263/