RailSiTe®: Railway Simulation and Testing



Das Labor.


Das RailSiTe® ist das eisenbahntechnische Simulations- und Testlabor des DLR. Seit 2012 ist es nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 für den

funktionalen Konformitätstest von ETCS-Fahrzeuggeräten akkreditiert. Es ermöglicht detailgetreue technische und betriebliche Simulationen sowie Tests von Eisenbahnleit- und Sicherungssystemen. Das Labor ist dabei in der Lage, die komplette Kette des Systems Schienenverkehr funktional im Detail abzubilden. Und zwar gilt dies von der streckenseitigen Leit- und Sicherungstechnik, dem Stellwerk, über Streckeninfrastruktur und Luftschnittstelle zwischen Strecke und Zug bis hin zur Fahrzeugseite.

 

Die modulare Architektur ermöglicht es, einzelne Komponenten der Leit- und Sicherungstechnik sowohl als Softwaremodul als auch als Hardwarekomponente über reale physikalische Schnittstellen in die Simulation zu integrieren. Mit dem RailSiTe® können somit streckenseitige Komponenten wie Funkblockzentralen, Stellwerke oder Feldkomponenten sowie Streckenprojektierungen bezüglich ihrer betrieblich-technischen Funktionen getestet werden – für sich allein oder im Zusammenspiel.

Das RailSiTe® ist eines von nur drei unabhängigen Laboren in Europa, die für Tests der Konformität und Interoperabilität von Subsystemen und Komponenten des European Train Control System (ETCS) eingesetzt werden. Es ist anerkannter Unterauftragnehmer des Eisenbahn Cert (EBC).

Es ermöglicht in seiner aktuellen Ausbaustufe:

  • Validierung und funktionale Überprüfung von ETCS-Einheiten auf Komponentenebene bezüglich ihrer Konformität und Interoperabilität
  • Validierung und funktionale Überprüfung des ETCS-Gesamtsystems im Zusammenspiel der fahrzeugseitigen und streckenseitigen Komponenten
  • Bewertung von ETCS-Strecken hinsichtlich ihrer betrieblichen Eignung

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/fs/desktopdefault.aspx/tabid-1235/1688_read-3254/