Highlights aus dem Institut für Flugsystemtechnik

A400M Flugeigenschaftsbewertung



A400M
A400M
Im Rahmen von Studienverträgen mit dem Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung sind in den letzten Jahren Studien zur Untersuchung der Flugeigenschaften des neuen großen Transportflugzeuges A400M durchgeführt worden. Die Untersuchungen fanden bis Mitte 2007 in Braunschweig, ab Mitte 2007 an der Außenstelle Flugerprobung in Manching statt, wo die nationale Zulassung der A400M sowie ein Teil der Government Furnished Facilities-Zulassung vorgenommen werden.

Im Rahmen der A400M Flugeigenschaftsbewertung wurden erste allgemeine Untersuchungen zu Kriterien für Transportflugzeuge durchgeführt. Bis Mitte November 2008 wurden weiterhin speziell auf militärische Transportflugzeuge ausgerichtete numerische Kriterien sowie Manöver zur Untersuchung der Flugeigenschaften untersucht. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf das Aufdecken von Neigungen zu Pilot-in-the-loop-oscillations (PIO) gelegt. Das vergleichbare militärische Transportflugzeug mit elektronischer Flugsteuerung, die C-17, hatte hier erhebliche Probleme im operationellen Einsatz. Die Flugeigenschaftsbewertungen werden durch die Teilnahme am zugehörigen internationalen Zulassungsgremium und die Mitgestaltung der Zulassungsbasis ergänzt.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/ft/desktopdefault.aspx/tabid-1364/1937_read-17204/