Das Institut für Raumfahrsysteme in Bremen



Außenansicht des DLR Gebäudes
Außenansicht des DLR Bremen Gebäudes

Das Institut für Raumfahrtsysteme in Bremen entwirft und analysiert zukünftige Raumfahrzeuge und Raumfahrtmissionen (Trägersysteme, Orbital-und Explorationssysteme, Satelliten) und bewertet sie hinsichtlich ihrer technischen Leistungsfähigkeit und Kosten. Für den Systementwurf und die Systemanalyse setzt es dabei modernste Methoden des multi-disziplinären Engineerings ein, z.B. eine computergestützte Einrichtung zum  Simultanentwurf.

Darüber hinaus entwickelt, baut und betreibt das Institut für Raumfahrtsysteme in Kooperation mit anderen DLR Instituten und Forschungseinrichtungen eigene Raumfahrzeuge und Missionen für wissenschaftliche Untersuchungen und Technologiedemonstrationen, z.B. Kleinsatelliten und planetare Landefahrzeuge. Als Kompetenzzentrum für das Systemengineering mit den Fähigkeiten des Systemdesigns, der Systemintegration und den Systemtests, kommt dem Institut bei der Entwicklung eine koordinierende und integrierende Rolle zu.

Um zukünftige Raumfahrtmissionen zu ermöglichen oder bestehende Technologien in ihrer Leistungsfähigkeit zu verbessern, forscht das Institut für Raumfahrtsysteme an systemrelevanten Technologien, wie z.B. dem Verhalten und der Beeinflussung von kryogenen Treibstoffen in Tanks, Landetechnologien, Bahn-und Lageregelungssystemen, Avioniksystemen und hochpräzisen optischen Messsystemen.

Gefördert durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/irs/desktopdefault.aspx/tabid-3239/11338_read-26202/