News Archive 2008

Eine außerirdische Schachpartie – ISS vs. Kontrollzentren

24. Juli 2008

 Schach auf der ISS
zum Bild Schach auf der ISS

Das Schachspiel hat bekanntlich eine lange Reise hinter sich. Es entstand vor dem sechsten Jahrhundert im indisch-chinesischen Raum und verbreitete sich über Persien rund um den gesamten Globus – und nun darüber hinaus: Seit Anfang Juli 2008 findet eine außergewöhnliche terrestrisch-extraterrestrische Schachpartie zwischen der Besatzung der ISS und den Mitarbeitern der sechs ISS-Kontrollzentren statt.

Der US-Astronaut Gregory Chamitoff eröffnete die Partie für die ISS-Besatzung mit einem klassischen Zug – Bauer auf d4. Die Kontrollzentren spiegelten den Zug und seitdem wird jeden Tag je ein Zug von einem Mitglied der ISS-Mannschaft durchgeführt und anschließend wieder ein Zug von einem Mitarbeiter im Kontrollzentrum. Die Kontrollzentren wechseln sich mit ihren Zügen ab, so dass die Partie abwechselnd von Houston, Huntsville, Oberpfaffenhofen, Tsukuba, Korolev und Toulouse aus gespielt wird. Während der täglichen "morning planning conference" (gegen Mittag deutscher Zeit) gibt die Besatzung ihren Zug bekannt – bei der "evening planning conference" ist dann eines der Kontrollzentren am Zug.

 Schach im Kontrollzentrum Oberpfaffenhofen
zum Bild Schach im Kontrollzentrum Oberpfaffenhofen

"Houston, wir haben Eure Queen"

"Die russischen Mitglieder der ISS-Crew haben uns zu diesem Spiel aufgefordert", sagt Roberto Passini. Er machte den ersten Zug im Columbus-Kontrollzentrum am Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen. "Die ISS-Crew wird gewinnen", vermutet Prashant Shukia, ebenfalls vom Columbus-Kontrollzentrum. "Wir haben sechs verschiedene Strategien – die ISS-Crew hat eine einheitliche Strategie. Das ist ein deutlicher Vorteil."

Mittlerweile haben die Kontrollzentren (mit den schwarzen Figuren) ihre Königin eingebüßt, das Spiel ist in seiner heißen Phase.

Hinweis: Das Spiel wurde nach 30 Zügen abgebrochen!

Die ISS-Mannschaft (weiß) spielt ein Fernschach der besonderen Art gegen die Kontrollraum-Crews (schwarz): Stand nach 30 Zügen (12. August 2008).
Bild: Wikipedia/GPL.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Englische Notation Algebraische Notation
Crew MCC Kontrollzentrum Crew MCC

P-Q4

P-Q4

MCC-H

d4

d5

N-QB3

P-QB3

POIC

Nc3

c6

B-KB4

N-KB3

COL-CC

Bf4

Nf6

N-KB3

N-Q2

SSIPC

Nf3

Nbd7

P-K3

P-K3

MCC-M

e3

e6

N-K5

Q-QR4

ATV-CC

Ne5

Qa5

B-Q3

N-K4

MCC-H

Bd3

Nxe5

B-K5

B-QR6

POIC

Bxe5

Ba3

Q-QB1

B-QN5

COL-CC

Qc1

Bb4

Castle

P-QN3

SSIPC

O-O

b6

P-QR4

B-QR3

MCC-M

a4

Ba6

N-QN5

Castle

ATV-CC

Nb5

O-O

B-KB6

P-KB3

MCC-H

Bxf6

gxf6

P-QB3

P-QN4

POIC

Pc3

Pxb5

R-Q1

R-QB1

COL-CC

Rd1

Rc8

PxQN5

BxR

SSIPC

Pxb5

Bxc3

RxQR5

BxR

MCC-M

Rxa5

Bxa5

Q-QN1

B-QN2

ATV-CC

Qb1

Bb7

P-QN4 P-KB4

MCC-H

b4 f5
PxQR5

PxQR4

POIC

Pxa5 Pxa5
R-QB1 P-QP5

COL-CC

Rc1 a4
RxQB8 BxQB1

SSIPC

Rxc8 Bxc8
Q-QN4 B-Q2

MCC-M

Qb4

Bd7

QxPR4  R-QB1 

 ATV-CC

Qxa4  Rc8 
QxPR7  R-QB8+ 

 MCC-H

Qxa7  Rc1+ 
B-KB1  B-QB1 

 POIC

Bf1  Bc8
P-QN6  K-KN2 

COL-CC

Qa8  Kg7 
P-QN7  BxPb7 

 SSIPC

Pb7  Bb7 
QxBb7  K-KB3 

MCC-M

Qb7  Kf6 
P-KB3  P-QR6 

 ATV-CC

f3  Ph6


Contact
Miriam Kamin
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation Oberpfaffenhofen

Tel: +49 8153 28-2297

Fax: +49 8153 28-1243

E-Mail: Miriam.Kamin@dlr.de
Michel Winand
Kommunikation, Köln

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Tel: +49 2203 601-2144

Fax: +49 2203 601-3249

E-Mail: Michel.Winand@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/iss/desktopdefault.aspx/tabid-1795/7424_read-13109/
Links zu diesem Artikel
http://www.dlr.de/iss/desktopdefault.aspx/tabid-4409//2048_read-3535/
http://www.dlr.de/iss/