DLR Logo
DLR Portal Home|Textversion|Newsletter|Impressum|Sitemap|Kontakt   English
  Sie sind hier: Home:Experimente:Strahlen- und Exobiologie
Experimente zur Strahlen- und Exobiologie
TRIPLE LUX

TRIPLE LUX: Einwirkungen von Raumflugbedingungen auf das Erbgut und das Immunsystem - Erprobung eines neuen kombinierten Messsystems


Ziel des Projektes Triple Lux ist die Konstruktion und Erprobung eines hoch empfindlichen Messsystems zur Erfassung von Schadwirkungen auf das Erbgut und das Immunsystem. Dabei soll der Einfluss von kosmischer Strahlung, Schwerelosigkeit und erhöhter Schwerkraft auf die DNA sowie auf die Phagozytose, einer wichtigen Komponente der Immunabwehr, untersucht werden.
Vollständiger Artikel
Expose-R Experimente

EXPOSE: Experimente zur Entstehung des Lebens


Für die Strahlen- und Astrobiologen bricht mit dem Start der Anlagen Expose-EuTEF und Expose-R ein neues Kapitel der Suche nach der Entstehung und Ausbreitung des Lebens an.
Vollständiger Artikel
DOSMAP

DOSMAP: Das erste nicht-amerikanische biowissenschaftliche ISS-Experiment


Für die Raumfahrt wurden in der Vergangenheit viele passive und aktive Strahlungsmessgeräte, so genannte Dosimeter, entwickelt und immer wieder verfeinert. Passive Dosimeter liefern einen über die Zeit summierten Wert der Strahlung, aktive Dosimeter messen aktuelle Expositionsraten.
Vollständiger Artikel

Matroshka-2A: Ein menschliches Phantom für die Strahlenbiologieforschung


Die Untersuchungen zur Strahlenbiologie mit dem "menschlichen Phantom" Matroshka wurden im Jahr 2006 mit weiterentwickelten Sensoren fortgesetzt, die im Dezember 2005 mit dem Transportflug Progress 20P zur ISS gebracht worden waren. Nach Installation der neuen Detektoren wurde im Jahr 2006 mit Matroshka die Strahlenbelastung innerhalb der ISS gemessen. ESA-Astronaut Thomas Reiter brachte bei seiner Rückkehr zur Erde im Dezember 2006 Detektoren zur Auswertung mit zurück.
Vollständiger Artikel
Copyright © 2014 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Alle Rechte vorbehalten.