Projekte

Rumpf und Kabinenauslegung (Forschungsfeld)



Passagierkabinen stehen seit jeher in einem Spannungsfeld zwischen optimaler Effizienz und maximalen Komfort.
Sich ändernde Anforderungen seitens der Betreiber haben Einfluss auf die Transportraumgestaltung zukünftiger
Verkehrsflugzeuge.

Um dies im Flugzeugentwurf abzubilden wurde im Institut für Lufttransportsysteme ein umfangreiches
Programm für die Kabinengestaltung entworfen. Es erlaubt die Rückwirkungen von Auslegungsentscheidungen
auf die Effizienz des Systems zu untersuchen. Besondere Beachtung findet dabei die Ermittlung von Massen
der Struktur und der Kabineneinbauten. Wie in der folgenden Abbildung zu erkennen, werden dazu alle
Bestandteile der Kabine parametrisch erstellt.

 

In Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgebieten und Instituten des DLR wird die Transportraumgestaltung
nicht allein aus physiaklischer Sicht betrachtet. Ein- und Aussteigevorgänge von Passagieren,
Abfertigungsprozesse und Systemintegration sind Bestandteil der Analysekette. Die folgenden Abbildungen
zeigen elektrische Systemkomponenten im Flugzeugrumpf sowie einen Abfertigungsprozess.

 

 

 

Die Ermittlung des noch vorhandenen Optimierungspotenzials ist ein Kernstück des Forschungsbereichs.
Hierbei spielt sowohl der  Einfluss neuer Technologie, als auch die gezielte Optimierung der
Transportraumgestaltung an die Anforderungen von heutigen Betreibern eine Rolle.

 

 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/lk/desktopdefault.aspx/tabid-4469/7258_read-37337/