DLR Logo
DLR Portal Home|Textversion|Newsletter|Impressum|Site map|Kontakt   English
  Sie sind hier: Home:News-Archiv


Anaglyphenbild von Promethei Planum



Zurück 7/8 Weiter
Anaglyphenbild von Promethei Planum
 Zur Ansicht dieses Bildes benötigen Sie eine Rot-Grün- oder eine Rot-Blau-Brille, die Sie in Deutschland z.B. beim Optiker oder im Fotofachgeschäft erhalten. Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (13,45 MB) Hi-Res TIFF (47,65 MB)
Aus dem Nadirkanal, dem senkrecht nach unten blickenden und die höchste Bildauflösung liefernden Kanal der High Resolution Stereo Camera (HRSC) auf Mars Express, und einem der HRSC-Stereokanäle lassen sich so genannte Anaglyphenbilder erzeugen. Bei Betrachtung des Bildes mit einer Rot-blau- oder Rot-grün-Brille entsteht ein dreidimensionaler Eindruck der Marslandschaft.

Die Höhenunterschiede dieses Gebiets betragen zwischen zwei- und dreitausend Meter: Im rechten (nördlichen) Teil des Bildes ist der schon stark verwitterte, hundert Kilometer große Krater Liais zu erkennen, dessen Rand sich etwa 800 Meter über das Kraterinnere erhebt.

Weiter südlich, am linken Bildrand, befindet sich ein ausgedehntes Eisfeld, das sich von hier durchgehend bis zum Südpol erstreckt. Deutlich ist an der steilen Kante weißes, sauberes Eis zu erkennen. Zwischen den einzelnen hellweißen Eisschichten befinden sich dünne Lagen von Staub, die vom Wind auf das Eis getragen wurden. Die Eiskappe erreicht hier eine Mächtigkeit zwischen 900 und 1100 Metern. Daten des MARSIS-Radarexperiments (Mars Advanced Radar for Subsurface and Ionosphere Sounding) an Bord von Mars Express haben gezeigt, dass die Dicke der Eiskappe am Südpol stellenweise mehr als 3500 Meter erreicht und damit ein Volumen vergleichbar dem Grönland-Eisschild auf der Erde hat.

Bild: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum).
Copyright © 2014 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Alle Rechte vorbehalten.