DLR Logo
DLR Portal Home|Textversion|Newsletter|Impressum|Site map|Kontakt   English
  Sie sind hier: Home:News-Archiv


Hochauflösende Nadir-Draufsicht auf Mangala Fossae



Zurück 6/8 Weiter
Hochauflösende Nadir-Draufsicht auf Mangala Fossae
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (17,15 MB) Hi-Res TIFF (21,08 MB)
Der Nadirkanal der HRSC-Stereokamera auf der ESA-Sonde Mars Express liefert die höchste Auflösung des Kamerasystems. Die Region Mangala Fossae befindet sich im Marshochland am Beginn eines etwa tausend Kilometer nach Norden verfolgbaren Talsystems. Das Gebiet wurde am 21. März 2007 während Orbit 4117 aus einer Höhe von etwa 275 Kilometern über der Marsoberfläche aufgenommen. Die Bildmitte befindet sich bei 17 Grad südlicher Breite und 213 Grad östlicher Länge; Norden ist im Bild rechts.

Auffallend ist eine fast ebene Fläche im Osten der Region, die vermutlich von dünnflüssiger Lava aus silikatarmem Basalt gebildet wurde. Im Westen - oben im Bild - erhebt sich steil das Marshochland, dessen Oberfläche sich im Schnitt dreitausend Meter über den Basaltdecken befindet. Zwei große, sehr alte Einschlagkrater, deren Umrisse noch erkennbar sind, wurden mit Basaltlaven angefüllt. Stellenweise ist die Grenze der bis zu 100 Meter dicken Lavadecke zum Hochland hin als scharfe Linie deutlich zu erkennen.

Bild: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum).
Copyright © 2014 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Alle Rechte vorbehalten.